Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Aktuelle Informationen

Ministerin Tanner besuchte die Stellungskommission in St. Pölten

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner im Gespräch mit einem Stellungspflichtigen...

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besuchte am Dienstag die Stellungskommission in St. Pölten. Durch Investitionen in den letzten Jahren zählt sie heute zu einer der modernsten in ganz Österreich. Vor Ort machte sich die Bundesministerin persönlich ein Bild von den verschiedensten Stationen und Untersuchungen. [Lesen Sie mehr]

Endspurt für Bewerbungen an Sicherheitsschule

Die Ausbildung stellt die perfekte Vorbereitung auf den Einstieg in die Berufsoffiziersausbildung beim Österreichischen Bundesheer dar.

Bei einem gemeinsamen Treffen am Montag erinnerte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner gemeinsam mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (NÖ) sowie dem Bürgermeister von Wiener Neustadt, Klaus Schneeberger, an den Anmeldeschluss für Bewerbungen an der Sicherheitsschule in Niederösterreich. [Lesen Sie mehr]

Tanner: "Gesprächsverweigerung ist ein klares Signal der Intransparenz"

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner: "Ich werde nichts unversucht lassen, um den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern ihr Geld zurückzubringen."

Airbus hat am vergangenen Donnerstag um ein Gespräch mit Verteidigungsministerin Klaudia Tanner gebeten und sie hat bereits einen konkreten Gesprächstermin angeboten. Airbus hat nun dieses Gespräch ausgeschlagen. "Wer vom Verhandlungstisch aufsteht, trägt dafür die volle Verantwortung", so Klaudia Tanner in einer ersten Reaktion. [Lesen Sie mehr]

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner will in der Causa Eurofighter keine Zeit verlieren

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner betont: "Es gilt jetzt, keine Zeit mehr zu verlieren."

Für heute berief Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, gleich nach dem Gesprächsansuchen durch Airbus, eine Expertenrunde zusammen. Diese setzte sich aus hochrangigen Generalstabsoffizieren und dem Präsidenten der Finanzprokuratur, Wolfgang Peschorn, zusammen. Verteidigungsministerin Tanner betont: "Es gilt jetzt, keine Zeit mehr zu verlieren. Wir werden in dieser Causa jetzt Zug um Zug vorgehen." [Lesen Sie mehr]

Tanner zur Causa Eurofighter: "Airbus wird mich noch kennenlernen"

Tanner: "Für die weitere Vorgehensweise liegen alle Optionen am Tisch, auch der Ausstieg aus dem Vertrag."

In einem Pressestatement nahm Verteidigungsministerin Klaudia Tanner am Donnerstag Stellung zur Causa Eurofighter. Der Druck durch das Verteidigungsministerium, so Tanner, zeige bereits Wirkung, denn: "Vor wenigen Stunden hat sich Airbus bei uns gemeldet." [Lesen Sie mehr]

Verteidigungsministerin Tanner trifft Vize-Präsident der Europäischen Kommission

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner mit Margaritis Schinas, Vizepräsident der EU-Kommission.

Am Mittwoch traf Verteidigungsministerin Klaudia Tanner den Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas. In der seit Ende Jänner 2020 im Amt befindlichen Kommission führt Schinas den sehr breit gestreuten Arbeitsbereich zur "Förderung der Europäischen Lebensweise". Im Zuge des ersten Arbeitsgespräches wurden das Portfolio besprochen und Ansichten ausgetauscht. [Lesen Sie mehr]

Kampf unter Tage: Streitkräfte entwickeln Fähigkeiten weiter

Infanteristen werden in diesem Umfeld extrem gefordert und müssen speziell ausgebildet sein.

Fünf Wochen lang trainierten in einem militärischen Forschungsprojekt über 100 Soldatinnen und Soldaten am steirischen Erzberg im Tunneltrainingsgelände "Zentrum am Berg" den Kampf unter Tage. [Lesen Sie mehr]

25 Jahre Teilnahme an der NATO Partnerschaft für den Frieden

Die Teilnahme an der "Partnerschaft für den Frieden" der NATO ermöglicht die Zusammenarbeit unter Beibehaltung der Neutralität. (Foto: Archiv)

Heute vor genau 25 Jahren, also am 10. Februar 1995, unterzeichnete der damalige Außenminister Alois Mock in Brüssel das Rahmenabkommen für die "Partnerschaft für den Frieden (Partnership for Peace-PfP)". Damit war Österreich der 25. Staat, der sich der von der NATO ins Leben gerufenen Aktion angeschlossen hatte. In den vergangenen 25 Jahren hat das Österreichische Bundesheer im Rahmen dieses Programms rund 25.000 Soldaten an sechs NATO-geführten Missionen in Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Albanien, Kosovo, Nordmazedonien und in Afghanistan gestellt. [Lesen Sie mehr]

Vereinbarung zwischen Airbus und den US-Behörden bestätigt unlauteres Verhalten von Airbus bei Eurofighter Anschaffung

Der erste Eurofighter für Österreich nach seiner Landung in Zeltweg am 12. Juli 2007.

Mit der nunmehr veröffentlichten Vereinbarung zwischen Airbus und den US-Behörden, dem so genannten Deferred Prosecution Agreement, hat Airbus gegenüber dem US Department of Justice und US Department of State in mehreren Fällen massives Fehlverhalten eingestanden und sich auch zu hohen Strafzahlungen verpflichtet. Die Vereinbarung bestätigt ausdrücklich unlauteres Verhalten von Airbus im Zusammenhang mit dem Verkauf von Eurofightern im Jahr 2003 an die Republik Österreich und erhärtet den vom Bundesministerium für Landesverteidigung im Jahr 2017 angezeigten Betrugsverdacht, dass ein Teil des von der Republik Österreich für die Eurofighter als Kaufpreis bezahlten Betrags von € 183,4 Mio über Deutschland in das dubiose Vector-Netzwerk und zu anderen über Broker und Briefkästen geflossen war, um unlauteren Geschäften zu dienen. [Lesen Sie mehr]

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner bedankt sich bei C-130 Besatzung

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner dankte den Soldatinnen und Soldaten für die sichere Rückholung der Österreicher aus Frankreich.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner bedankte sich heute am Fliegerhorst Vogler bei jener Crew, die am vergangenen Wochenende sieben Österreicherinnen und Österreicher aus Frankreich sicher nach Hause holte. Als erste Verteidigungsministerin, zeigte sich Tanner besonders stolz auf den Einsatz der Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres. Vor Ort informierte sich die Ministerin über den gelungenen Einsatz und wurde vom Staffelkommandanten in das Lufttransportsystem C-130 "Hercules" eingewiesen. [Lesen Sie mehr]

Alle Artikel dieses Jahres

Kurz notiert

Auslandseinsätze - Ob Friedenssicherung, humanitäre Hilfe oder Katastrophenhilfe: Das Bundesheer hilft auch im Ausland wo es kann. Rund 1.000 Soldaten stehen derzeit Tag für Tag im Dienste des Friedens.


Bild der Woche

Bild der Woche
Mehr

Top Job

Topjob

Was macht eigentlich eine Luftfahrzeugtechnikerin?

Mehr

LESE Stoff

Lesetipp

Militär Aktuell

Hintergrundberichte, Interviews und Reportagen zu Militär und Sicherheitspolitik.

Zum Magazin 

Lesetipp

Vor 400 Jahren - Der Dreißigjährige Krieg

Robert Rebitsch, Lothar Höbelt, Erwin A. Schmidl (Hg.)

Zum Buch 

Lesetipp

TRUPPPENDIENST

Magazin für Ausbildung, Führung und Einsatz

Zum Magazin

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit