Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Auslandseinsätze - Aktuelle Berichte

Die österreichische Infanteriekompanie

Soldaten der Infanteriekompanie bewachen den Zugang zum Kloster Decane.
24. August 2020 - Bereits zum siebten Mal ist die Kaderpräsenzeinheit-Kompanie des Panzergrenadierbataillons 13 aus Ried im Innkreis im Einsatz bei KFOR. Ihr Auftrag: Ein "sicheres Umfeld und die Bewegungsfreiheit im Kosovo" sicherstellen. Rund 120 Soldaten setzen diesen Auftrag derzeit als sogenannte Alpha-Kompanie um, etwa 15 Prozent davon sind Milizsoldaten.

"Logistic Support Group" bei KFOR wird von Österreich geführt

Verladetätigkeiten am militärischen Flughafen Pristina.
20. August 2020 - Der österreichische Kontingentskommandant, Oberst Thomas Fronek, führt neben den KFOR-Soldaten des Bundesheeres auch das Kommando über die sogenannte "Joint Logistic Support Group". Im Kosovo untersteht dieser multinationale Logistikverband, an dem sich Soldaten aus 15 Nationen beteiligen, unmittelbar dem KFOR-Kommandanten.

Das Sanitätspersonal: Rund um die Uhr im Einsatz

Das Fachpersonal für Covid-19-Tests.
19. August 2020 - Das Sanitätspersonal im "Medical Treatment Facility" im Camp Butmir stellt die medizinische Versorgung aller EUFOR- und NATO-Soldaten sowie die Erstversorgung der Zivilbediensteten im Einsatzgebiet sicher. Wesentliche Aufgabenbereiche sind dabei die Zuweisung und der Transport von Patienten in diverse Gesundheitseinrichtungen (Krankenhaus, Fachärzte, verschiedene Labore) sowie Suchtgiftuntersuchungen und Hygienekontrollen.

Diese Beiträge leisten Soldatinnen zum Erfolg im Kosovo

V.l.: Jurasovits, Ferris, Oelgarte und Schleicher.
05. Juli 2020 - Die Soldatinnen des 42. österreichischen KFOR-Kontingents tragen wesentlich zum Einsatz der KFOR-Truppe bei. Sie arbeiten im Kommando der Mission, bei der internationalen Militärpolizei, aber auch direkt bei Einsatz-Einheiten wie beispielsweise bei der Transport-, Aufklärungs- und Infanteriekompanie. Nachstehend stellen sie ihren Beitrag vor.

2020: Das Jahr der Miliz

Major Roland Bodner, der scheidende Kommandant der Transport-Kompanie.
01. Juli 2020 - Nicht nur in Österreich war die Miliz das erste Mal in der Geschichte des Bundesheeres gefordert, sondern auch im Libanon: Daheim wurden zahlreiche Milizsoldaten aktiviert, um während der Covid-19-Krise zu unterstützen, und im Libanon übernahm mit Major Roland Bodner erstmals ein Milizoffizier für ein halbes Jahr das Kommando über die Logistikeinheit der UNIFIL-Mission.

"Steirermen sind very good"...für Auslandseinsätze

Korporal Lukas M. bei der Verleihung der UN-Medaille.
22. Juni 2020 - Nach einem bewegenden privaten Jahr entschloss sich der 25-jährige Steirer Lukas M., den Schritt in die Ferne zu wagen. Erzählungen von seinem Vater, der selbst ein erfahrener Unteroffizier ist, und ehrgeizige Zukunftspläne gaben ihm noch zusätzliche Motivation, sich als Mechaniker für den Einsatz im Libanon zu bewerben. Als gelernter Kfz-Mechaniker war diese Möglichkeit nahezu perfekt.

Die Helfer im Hintergrund

Während ihre Kameraden noch schlafen, ist das Team bereits unterwegs.
19. Juni 2020 - Jeder Soldat hat im Laufe seiner Ausbildung mehrfach diesen Spruch gehört: Ohne Mampf kein Kampf! Und dass die Soldaten der UNIFIL-Truppe stets genügend zu essen haben funktioniert nur, weil im Hintergrund einige Kameraden jeden Tag schon früh auf den Beinen sind, um für das Frühstück der Truppe zu sorgen.

"Enduring Stability": Bundesheer sorgt für Stabilität im Kosovo

Soldaten des Desinfektionsteams unterstützen das KFOR-Kontingent.
06. Juni 2020 - Seit mehr als 20 Jahren leistet das Österreichische Bundesheer einen wichtigen Beitrag im Rahmen des KFOR-Einsatzes der NATO im Kosovo. Der militärische Auftrag verlangt gemäß der vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen im Juni 1999 beschlossenen Resolution 1244 vor allem die Sicherstellung eines friedlichen und sicheren Umfeldes sowie die Bewegungsfreiheit aller KFOR-Soldaten. Aktuell beteiligen sich ca. 3.000 Soldaten aus 27 Nationen an dem Friedenseinsatz.

Dienstzeit von "AUTCON UNIFIL 17" geht zu Ende

UNIFIL-Kommandant Generalmajor Del Col bei seiner Ansprache.
22. Mai 2020 - Das 17. Bundesheer-Kontingent im Libanon - "AUTCON UNIFIL 17" - übernahm seinen Auftrag im Dezember 2019 für sechs Monate, diese Phase geht jetzt zu Ende. Traditionell werden alle Soldaten in den Einsatzräumen für ihre erbrachten Leistungen gewürdigt. Als sichtbares Zeichen dafür wird die UNIFIL-Medaille verliehen.

Jung, ehrgeizig und noch jede Menge Ziele

Der zukünftige Offizier bei der Geldauszahlung.
18. Mai 2020 - Der 23-jährige gebürtige Wiener Stabswachtmeister Lukas K. startete seine militärische Laufbahn mit seinem Einjährig-Freiwilligen-Jahr 2015. Dort musterte er als Wirtschaftsunteroffizier aus. Nach zahlreichen Milizkursen von 2016 bis 2019 entschloss er sich, den nächsten großen Schritt zu wagen und meldete sich freiwillig für einen Auslandseinsatz im Libanon. Sein Plan war es, bevor er zum Offizier befördert wird, die Tätigkeit des ...

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit