Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer-Soldaten im Tschad für Einsatz geehrt

31. August 2009 - 

Am Freitag wurde der Einsatz von 103 österreichischen Friedenssoldaten gewürdigt: Gemeinsam mit 33 internationalen Stabsoffizieren - unter anderem aus Nigeria, Finnland, Senegal und Ghana - erhielten sie im im Camp Schönbrunn in Abéché die UN-Einsatzmedaille der MINURCAT-Mission.

Verleihung der UN-Medaillen

Um 17 Uhr meldete Oberstleutnant Bernhard Kundigraber das angetretene Kontingent dem Missions-Kommandanten, Generalmajor Elhadji Mouhamedou Kandji. Die Rede des höchstrangigen zivilen UN-Vertreters im Tschad, Victor Angelo da Silva, bestätigte danach die ausgezeichnete Arbeit der österreichischen Friedensoldaten. Anschließend verlieh Generalmajor Kandji zu den Klängen des Radetzkymarsches die UN-Medaillen an die Einsatzkräfte.

Einsatz seit 2008

Am 8. September wird Oberstleutnant Kundigraber das Kommando über die Bundesheer-Soldaten im Tschad an Oberstleutnant Herbert Haller übergeben. Österreichische Kräfte befinden sich bereits seit dem Frühjahr 2008 in Afrika, seit Mitte März 2009 arbeiten die Männer und Frauen unter dem Kommando der UN-Mission "MINURCAT".

Victor Angelo da Silva und Generalmajor Kandji mit den Soldaten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Victor Angelo da Silva und Generalmajor Kandji mit den Soldaten.

Die Stabsoffiziere empfangen ihre Medaillen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Stabsoffiziere empfangen ihre Medaillen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit