">

Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer in Afghanistan - Presseaussendung

Österreicher in Kabul von schwerem Zwischenfall und von US-Gefechten nicht betroffen=

(Kabul/Wien) Die Soldaten des Bundesheeres, die derzeit bei der internationalen Friedensmission ISAF (International Security Assistance Force) in der afghanischen Hauptstadt Kabul im Einsatz stehen, sind von einem schweren Zwischenfall und den laufenden Gefechten der US-Streitkräfte nicht betroffen und wohlauf.****

Nach ersten Informationen sind heute gegen 1700 Uhr Ortszeit in Kabul bei einer Entschärfungsaktion von Kampfmitteln fünf Soldaten aus dem deutsch-dänischen Kontingent getötet worden, drei weitere wurden schwer, zwei mittel und zwei leicht verletzt. Österreicher kamen bei diesem schweren Zwischenfall nicht zu Schaden und sind auch für Entminungsaufgaben nicht vorgesehen.

Die Kampfhandlungen im Zuge der US-geführten Operation "Enduring Freedom" zum aktiven Ausschalten der Terrornetzwerke der Al Quaida-Bewegung finden zumindest 200 km außerhalb Kabuls statt und laufen unabhängig von ISAF.

Demgegenüber unterstützen die Soldaten der ISAF die lokalen Sicherheitsbehörden beim Wiederaufbau geordneter Strukturen zur Normalisierung des öffentlichen Lebens. Unsere Soldaten können sich hier auf eine breite Akzeptanz durch die lokalen Behörden und Bevölkerung abstützen und sind nach wie vor willkommen. Der Einsatz der Österreicher verläuft normal und routinemäßig.

06. März 2002 (Schluss) nnnn

Presseaussendung vom 06. März 2002

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit