Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Klug besucht Bundesheer-Soldaten im Libanon

20. Dezember 2014 - 

Besuch aus Österreich erhielten die rund 170 Soldaten des österreichischen UNIFIL-Kontingents, die im Libanon ihren Dienst versehen: Verteidigungsminister Gerald Klug war gekommen, um ihnen ein Frohes Fest zu wünschen. Begleitet wurde er vom stellvertretenden Generalstabschef Bernhard Bair.

Geschenke

Dem Anlass entsprechend war der Minister nicht mit lehren Händen in den Nahen Osten gekommen. Als Geschenke hatte er unter anderem TV-Receiver, heimischen Speck und neue Ausrüstung für den Fitnessraum des Camps Naqoura im Gepäck. Klug: "Ich wünsche Ihnen allen von Herzen frohe Weihnachten!"

Transportkompanie und Camp-Feuerwehr

Das österreichische UNIFIL-Kontingent besteht im Wesentlichen aus einer Transportkompanie, die seit Einsatzbeginn rund 62.000 Personen und knapp 7.000 Tonnen Güter transportiert hat. Außerdem betreiben die Bundesheer-Soldaten die Camp-Feuerwehr und sorgen für das Bergen von defekten oder verunglückten UN-Fahrzeugen. 

Minister Klug mit den UN-Soldaten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Minister Klug mit den UN-Soldaten.

Rund 170 Österreicher leisten ihren Dienst im Libanon. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Rund 170 Österreicher leisten ihren Dienst im Libanon.

Auch der Camp-Feuerwehr stattete der Minister einen Besuch ab. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Auch der Camp-Feuerwehr stattete der Minister einen Besuch ab.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit