Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Angelobung in Sibratsgfäll

Sibratsgfäll, 28. Februar 2020  - Am Freitag wurden die Rekruten des Einrückungstermins Februar am Schulplatz in Sibratsgfäll angelobt. Sibratsgfäll ist eine kleine Gemeinde im Bregenzerwald, nahe der Grenze zu Deutschland und liegt auf einer Seehöhe von 929 Metern. Das Militärkommando Vorarlberg führt die Angelobungen der Vorarlberger Soldaten in den Städten und Gemeinden des Landes durch, um die Verbundenheit mit dem Land und seinen Bürgern zum Ausdruck zu bringen.

Pioniere und Katastrophenhelfer

Die jungen Rekruten leisten ihre Ausbildung bei der Stabskompanie und Dienstbetrieb des Militärkommando Vorarlberg in Bregenz. Nach Abschluss der Basisausbildung werden sie zu Pionieren ausgebildet werden. Pioniere sind wichtige Fachkräfte für militärische Einsätze. Auf Grund ihrer speziellen Fähigkeiten und ihrer Ausrüstung sind Pioniere auch im Katastropheneinsatz hilfreiche Kräfte.

Zahlreiche Gäste

Trotz der Abgelegenheit des Veranstaltungsortes konnten zum Festakt viele Gäste begrüßt werden. Traditionsverbände aus der Region unterstrichen durch ihre Beteiligung die Bedeutung des Festaktes. Die Familien und Freunde der anzugelobenden Soldaten wurden nach der Veranstaltung zu einer gratis Kostprobe aus der Feldküche eingeladen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Vorarlberg

Der Festplatz der Angelobung in Sibratsgfäll.

Der Festplatz der Angelobung in Sibratsgfäll.

Die anzugelobenden Rekruten und zukünftigen Pioniere.

Die anzugelobenden Rekruten und zukünftigen Pioniere.

Landesrat Christian Gantner und Oberst Josef Müller.

Landesrat Christian Gantner und Oberst Josef Müller.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit