Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Im Mai 1995: Schwere Geschütze für Feldbach

Feldbach, 30. Mai 2020  - Quietschende Ketten, traditionelle Musik und angeregte Unterhaltungen: Tausende Schaulustige verfolgten am 30. Mai 1995 um 19:00 Uhr den Einzug der M-109-Panzerhaubitzen am Hauptplatz von Feldbach. Der Einzug erfolgte mit einer Parade, vom Bahnhof über den Hauptplatz der Stadtgemeinde, bis in die Kaserne.

Kompetenzzentrum für die Artillerie

An diesem Tag wurden die ersten sechs Geschütze aus Klagenfurt für das ehemalige Artillerieregiment 1 übernommen - bis zur Jahrtausendwende sollten 38 Haubitzen in Feldbach stationiert sein. Das Regiment galt als Kompetenzzentrum für die Artillerie.

Überleitung

Anfang 2009 befand sich das Bundesheer in einer finanziell äußerst angespannten Situation. Die Artillerie- und Aufklärungsverbände wurden zusammengefasst und damit das Artillerieregiment 1 in Feldbach zum Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 übergeleitet.

In diesem Jahr feiert die Kaserne Feldbach ihr 60-jähriges Jubiläum.

M-109-Panzerhaubitzen rollen durch Feldbach.

M-109-Panzerhaubitzen rollen durch Feldbach.

So viele Zuseher hatte der Hauptplatz bei einer Veranstaltung noch nie gesehen.

So viele Zuseher hatte der Hauptplatz bei einer Veranstaltung noch nie gesehen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit