Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

SMARAGD "99" - Verbandsübung der 3. Panzergrenadierbrigade

Wien, 14. Mai 1999  - Die 3. Panzergrenadierbrigade als großer, mechanisierter Verband sowie eine Reihe weiterer Verbände des Österreichischen Bundesheeres führen vom 14.05.99 bis 21.05.99 eine Verbandsübung mit rund 7500 Mann, 1000 Räderfahrzeugen, 25 Kampfpanzern sowie 55 Jagdpanzern und 20 Luftfahrzeugen durch.

Der Übungsraum erstreckt sich von Gleisdorf in der Steiermark bis nach Güssing im Burgenland und somit rund um die Thermen des Steirischen Thermenlandes.

Der Übungszweck liegt darin, die Führungsfähigkeit des Kaders aller Ebenen zu erhöhen, sowie das Führungsverhalten und die Stabsabläufe im Rahmen einer Übung mit Volltruppe sowie die Zusammenarbeit aller Waffengattungen zu schulen.

Die Übungsannahme sieht die Bereinigung von Grenzraumverletzungen im BLAU-Staat, welche durch den Übertritt militärischer Kräfte aus dem fiktiven Nachbarstaat ORANGE-Staat, hervorgerufen durch Unruhen sowie Kämpfe, erfolgen, durch mechanisierter Kräfte der Partei BLAU, gestellt durch die 3.Panzergrenadierbrigade, vor. Dabei ist der Übungsablauf nur grob vorgegeben, um die Handlungsfreiheit der Kommandanten aller Ebenen nicht einzuschränken.

Übungsteilnehmer:

Partei BLAU:

  • Panzerstabsbataillon 3 aus Mautern
  • Panzergrenadierbataillon 35 aus Groszmittel
  • Panzerbataillon 33 aus Zwölfaxing
  • Panzerartilleriebataillon 3 aus Allentsteig
  • Kompanie/Panzergrenadierbataillon 9 aus Horn
  • Kompanie/Aufklärungsbataillon 3 aus Mistelbach
  • Kompanie/Pionierbataillon 3 aus Melk
  • Fliegerabwehrregiment 3 aus Salzburg
  • Batterie/Fliegerabwehrregiment 2 aus Zeltweg
  • Versorgungsregiment 1 aus Graz
  • Kompanie/Panzerabwehrbataillon 1 aus Wr. Neustadt
  • Ausbildungskompanie Bgld aus Oggau
  • Fernmeldebataillon 1 aus Villach
  • Heeresfernmelderegiment aus St. Johann/P.
  • Fliegerfernmeldebataillon aus Langenlebarn
  • Einheiten der Fliegerdivision aus Langenlebarn
  • Kommandobataillon 1 aus Graz
  • ABC-Abwehrzug Bgld aus Eisenstadt
  • Notfallelement/MilKdo NÖ aus St. Pölten

Partei ORANGE:

  • Aufklärungsbataillon 1 aus Gratkorn
  • Jägerbataillon 18 aus St. Michael
  • Artillerieregiment 1 aus Feldbach
  • Gardekompanie aus Wien
  • Kompanie/Pionierbataillon 1 aus Villach
  • PAL/Jägerschule aus Saalfelden

Donnerstag, den 20 Mai 1999 um 1600 Uhr findet in Hohenbrugg an der Raab, bei Fehring eine Leistungsschau mit Scharfschiessen des Kampfpanzers LEOPARD 2 statt.

Den Abschluß der Übung, am Freitag,den 21. Mai 1999, bildet ein Vorbeimarsch aller teilnehmenden Verbände in Fürstenfeld.

Verbandsübung.

Verbandsübung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit