Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Weihnachten im Kosovo

Kosovo, 21. Dezember 2000  - Weihnachten, das Fest der Liebe und der Familie.

Für drei Viertel der ungefähr 500 im Kosovo im Einsatz befindlichen Soldaten des österreichischen KFOR-Kontingents bedeutet dies fern der Heimat das "Fest der Feste" mit den Kameraden im Camp Casablanca in Suva Reka zu feiern.

Es handelt sich um jene Einsatzsoldaten, die nicht die Möglichkeit bekommen haben, über die Weihnachtsfeiertage nach Hause zu ihren Familien und zu ihren Freunden zu fliegen.

Als "Nabelschnur" zur Heimat bleibt nur die Möglichkeit, billig Telefongespräche zu führen und Post zu empfangen.

Der Einsatz geht schließlich weiter und gerade zur Weihnachtszeit ist es besonders wichtig, für die Sicherheit der im Kosovo lebenden Menschen zu sorgen und die Not derer zu lindern, die in den Kriegswirren alles verloren haben.

Doch die hohe Verantwortung dieser Aufgabe und die gemeinsamen Weihnachtsvorbereitungen verbinden die Soldaten. Abseits vom Kaufrausch und dem Streß, den die "stillste Zeit des Jahres" in den hochindustrialisierten Ländern der westlichen Welt mit sich bringt, feiern die Soldaten am Einsatzort die Adventzeit im Kreise der Kameraden. Kameradschaft wird zum unschätzbaren Wert.

Am 24. Dezember erfolgt ein Antreten sowie das Verlesen des Weihnachtsevangeliums. Vor dem gemeinsamen Abendessen wird die erste Strophe des Weihnachtsliedes "Stille Nacht" in den Sprachen Deutsch, Slowakisch, Italienisch und Französisch gesungen.

Auch die Weihnachtsfeier der Task Force "Dulje" der multinationalen Brigade "Süd" wird somit "multinational" sein.

Post aus der Heimat.

Post aus der Heimat.

Vorbereitungen für das Fest.

Vorbereitungen für das Fest.

Weihnachtslieder im Kreise der Kameraden.

Weihnachtslieder im Kreise der Kameraden.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit