Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

180 Kärntner Soldaten im Assistenzeinsatz

Wörthersee, 24. November 2000  - Obwohl die starken Regenfälle bereits am Dienstag, dem 21. November, aufhörten, hat sich die Lage im Süden Österreichs nicht entspannt. Der vollgesogene Boden konnte kein Wasser mehr aufnehmen - der Pegel der Seen stieg weiter an.

So betrug zum Beispiel der Pegelstand des Wörthersees am Mittwoch 178 Zentimeter Hochwasser, was in der Landeshauptstadt Klagenfurt zu schweren Überschwemmungen führte.

Weiters gab es in den anliegenden Ortschaften des Ossiacher Sees, des Millstätter Sees sowie des Pressegger Sees Überflutungen und Murenabgänge.

Seit dem 19. November sind mittlerweile 180 Soldaten der Garnisonen Villach und Klagenfurt im Einsatz, um an den Aufräum- und Befestigungsarbeiten mitzuhelfen. Neben dem Hilfseinsatz in Stall im Mölltal werden in den Ortschaften Annenheim/Kanzelhöhe und Sankt Urban durch das Bundesheer Hang- und Straßenabsicherungen errichtet. Am Ostufer des Ossiacher Sees bauen 30 Soldaten aus Klagenfurt einen Befestigungsdamm.

Überschwemmungen im Bereich des Ossiacher Sees.

Überschwemmungen im Bereich des Ossiacher Sees.

Soldaten im Hilfseinsatz.

Soldaten im Hilfseinsatz.

schweres Gerät wird eingesetzt.

schweres Gerät wird eingesetzt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit