Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"LINKED SEAS 2000": Österreichisches Kontingent für Portugal verabschiedet

Wien, 25. April 2000  - Der Wiener Landeshauptmann und Bürgermeister Dr. Michael Häupl verabschiedete am 25. April 2000 das aus 150 Soldaten bestehende Kontingent für die Übung "LINKED SEAS 2000". Erstmals nimmt das Österreichische Bundesheer an einer NATO-Übung im Rahmen der "Partnerschaft für den Frieden" (PfP) teil.

Das Kontingent verlegt am 26. April mit einem Charterflug der Lauda-Air nach Porto und wird am 17. Mai wieder nach Wien zurückkehren.

Der Übungsraum liegt zwischen dem portugiesischen Festland, der Insel Madeira und dem Golf von Biscaya. Das österreichische Kontingent wird dabei, je nach Übungsphase, südlich von Porto sowie nördlich von Lissabon eingesetzt werden.

Insgesamt werden in dieser Übung rund 30.000 Mann, 100 Schiffe und U-Boote sowie 150 Flugzeuge aus 14 Nationen zum Einsatz kommen. Die österreichischen Soldaten werden dabei in einer Pufferzone zwischen zwei Konfliktparteien eingesetzt und ein Waffenstillstandsabkommen zum Schutz der Bevölkerung überwachen.

Die erste Übungsphase beinhaltet eine allgemeine Ausbildung und Akklimatisierung, die zweite Phase dient der Integration eines portugiesischen Infanteriezuges in die österreichische Gardekompanie. Im Rahmen der letzten Phase erfolgt die Umsetzung der taktischen Vorgaben zur Friedenserhaltung und Wiederherstellung einer fiktiven Staatsgrenze.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit