Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Mosambik-Kontingent durch Verteidigungsminister verabschiedet...

Niederösterreich, 16. März 2000  - Verteidigungsminister Herbert Scheibner hat heute, 16.03.2000, am Vormittag das Mosambik-Kontingent des Bundesheeres feierlich verabschiedet. Der Festakt fand in der Dabsch-Kaserne in Korneuburg (Niederösterreich) statt. Die 60 österreichischen Soldaten verlegten ab dem Nachmittag mit insgesamt 4 Frachtmaschinen zum Katastrophenhilfseinsatz nach Mosambik.

Im Raum Xai-Xai, ca. 150 Kilometer nördlich von Mabuto, sollen durch das Bundesheer vier Trinkwasseraufbereitungsanlagen betrieben werden. Mit diesen Anlagen ist die Versorgung von täglich rund 30.000 Menschen mit etwa 160.000 Liter Trinkwasser möglich. Der Einsatz des Kontingentes ist auf einen Monat anberaumt.

Verteidigungsminister Herbert Scheibner betonte bei der Verabschiedung gegenüber den Soldaten, daß ihr Einsatz in den nächsten Wochen das Überleben einer Vielzahl von Menschen garantieren werde. Er bedankte sich für die Bereitschaft, sich in so kurzer Zeit freiwillig für diese schwierige Aufgabe zur Verfügung gestellt zu haben. Minister Scheibner unterstrich abermals die Wichtigkeit dieses Einsatzes für das Ansehen Österreichs.

Nach Angaben aus Mosambik sind die Transportflugzeuge des Bundesheeres in den Morgenstunden des 17.03.2000 gelandet, und das Kontingent hat sich unverzüglich auf den Weg in den Einsatzraum gemacht.

Verabschiedung.

Verabschiedung.

Verabschiedung.

Verabschiedung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit