Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Übung in NÖ: "Simbatex" geht zu Ende

Neulengbach, 28. Februar 2008  - Donnerstagnachmittag endete die Übung "Simbatex" der 3. Panzergrenadierbrigade. Bei der anschließenden Manöverbesprechung waren alle Bataillonskommandanten, der Brigadestab, das Team des Führungssimulators und die dort eingesetzten Kompaniekommandanten anwesend. Als Übungsleiter zog Brigadier Karl Pronhagl, der Kommandant der 3. Panzergrenadierbrigade, ein erstes Resümee.

Richtigen Weg eingeschlagen

Pronhagl: "Die Anerkennung durch den Kommandanten der Streitkräfte, Generalleutnant Günter Höfler, sowie die Rückmeldung durch die Bataillonskommandanten während der Übung zeigen, dass wir mit 'Simbatex' einen richtigen Weg eingeschlagen haben. Das Synchronisieren von Simulation und Gelände ist der Versuch, sich auch ohne Volltruppe mit dem Gelände auseinanderzusetzen - ein unabdingbarer Faktor in unserer Auftragserfüllung."

Wertvolle Erfahrungen gesammelt

"Beginnend beim militärischen Handwerk bis zur Führungsebene der Brigade haben wir wertvolle Erfahrungen gesammelt, die in unsere weitere Arbeit einzufließen haben", so Pronhagl weiter, "mein Dank gilt allen beteiligten Soldaten der 'Dritten', der Hubschrauberbesatzung der eingesetzten Alouette III aus Aigen im Ennstal und der Mannschaft des Führungssimulators in Neulengbach für das Engagement und die Unterstützung während der Übungswoche."

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Brigadier Karl Pronhagl: "Haben wertvolle Erfahrungen gesammelt".

Brigadier Karl Pronhagl: "Haben wertvolle Erfahrungen gesammelt".

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit