Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Aigner Hubschrauber unterstützen die internationale Sicherheit

Aigen im Ennstal, 13. Mai 2008  - Am Dienstag verlegen zwei Transporthubschrauber "Alouette" III von Aigen im Ennstal in den Kosovo. Nach dem Einsatz der Ennstaler Hubschrauber im Jahr 2006 in Bosnien ist dies ist der zweite Auslandseinsatz der Hubschrauberstaffel.

Flug über 2 Tage

13. Mai 2008, 8.30 Uhr am Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg: Die Sonne scheint bereits am gesamten Flugfeld in Aigen als zwei "Alouette" III mit der Aufschrift "KFOR" abheben und ihren Flug ins Kosovo antreten. Der Flug ist über zwei Tage geplant. Die erste Tagesetappe führt die Besatzung bis Dubrovnik, wo das Team die Nacht verbringt. Am zweiten Tag erreichen die beiden Hubschrauber das Camp Toplicane im Kosovo. In ca. 1.000 km Entfernung von der Heimat beginnt dann das zweite internationale Engagement der Aigner Hubschrauber.

Unterstützung für KFOR

Für ein Jahr unterstützen die Alouette-Besatzungen die friedensunterstützende Mission im Kosovo. Das Einsatzteam besteht aus zwei Piloten, zwei Einsatz-Unteroffizieren und drei Technikern des Hubschraubergeschwaders und von der Fliegerwerft Aigen. Zum Aufgabengebiet gehören vor allem Verbindungs-, Transport-, Aufklärungs- und Sanitätsflüge sowie Truppentransporte. Die "Alouette" III löst damit die Linzer AB-212 im Einsatzgebiet ab und wird zwei Wochen später von zwei S-70 "Black Hawk" des Bundesheeres verstärkt.

Seit 1999 im Kosovo

Das Österreichische Bundesheer ist seit 1999 mit einem Kontingent im Kosovo und stellt ab Mai 2008 erstmals das Kommando für die multinationale Taskforce Süd.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Eine "Alouette" beim Abflug am Fliegerhorst in Aigen.

Eine "Alouette" beim Abflug am Fliegerhorst in Aigen.

Die Helikopter unterstützen die KFOR-Truppe im Kosovo.

Die Helikopter unterstützen die KFOR-Truppe im Kosovo.

Oberst Orthaber verabschiedet die Besatzungen der beiden Hubschrauber.

Oberst Orthaber verabschiedet die Besatzungen der beiden Hubschrauber.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit