Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Verteidigungsminister Darabos besucht Israel

Tel Aviv, 19. Mai 2008  - Verteidigungsminister Norbert Darabos traf heute in Tel Aviv mit seinem israelischen Amtskollegen Ehud Barak zusammen. Der erste Besuch eines österreichischen Verteidigungsministers seit mehr als 30 Jahren wird gerade im Jahr der Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Staatsgründung Israels als besonderes Zeichen bewertet.

Stärkere Zusammenarbeit

Die beiden Minister erörteten die sicherheitspolitische Lage im Nahen Osten und die bilaterale Zusammenarbeit der beiden Verteidigungsministerien. Die Ressortchefs unterzeichneten eine Absichtserklärung zur stärkeren Zusammenarbeit, zum Beispiel im Bereich der Ausbildung. Experten beider Ministerien werden die Details des Abkommens in den nächsten Wochen ausarbeiten. Minister Barak reiste unmittelbar nach dem Treffen mit Darabos zu Gesprächen nach Sharm el-Sheik in Ägypten.

Neue Dynamik

"Durch die erstmalige Entsendung eines Militärattachés Anfang des Jahres hat die Zusammenarbeit mit Israel eine neue Dynamik erreicht. Diese gemeinsame Erklärung ist die logische Fortsetzung dieser Entwicklung. Für mich sind ausgezeichnete Kontakte mit Israel im Bereich der Sicherheitspolitik sehr wichtig", sagt Darabos.

Moralische und politische Mitverantwortung Österreichs

"Die Beziehungen in die Region sind von großer Wichtigkeit. Österreich und Europa tragen eine besondere moralische und politische Mitverantwortung sowohl für ein sicheres Israel als auch für eine gerechte Lösung des Nahostkonfliktes", so Darabos nach dem Treffen mit Barak. "Seit Jahrzehnten versehen österreichische Blauhelme ihren Dienst am Golan. Seit 1967 haben wir Militärbeobachter in der Region. Wir werden dieses Engagement für Frieden fortsetzen, denn es gibt dazu keine Alternative."

Aktive Rolle im Friedensprozess

"Wir wünschen der Region umfassenden Frieden und bieten dafür auch unsere Unterstützung an", so Darabos weiter. Österreich sei im Rahmen der EU bereit, eine aktive Rolle im Friedensprozess zu spielen. Sicherheit im Nahen Osten sei von großer Relevanz für die Sicherheit Europas.

Der Israel-Besuch von Darabos wird morgen mit folgenden Programmpunkten fortgesetzt:

  • Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem,
  • Besichtigung eines Stützpunktes des israelischen Nordkommandos auf den Golan-Höhen,
  • Besuch bei den österreichischen UNO-Militärbeobachtern
  • und des österreichischen Hospiz in Jerusalem.

Am Mittwoch sind weiters ein Treffen mit Palästinenser-Präsident Abbas und der Besuch eines palästinensischen Kinder-Krankenhauses in Bethlehem geplant.

Norbert Darabos mit seinem Amtskollegen Ehud Barak.

Norbert Darabos mit seinem Amtskollegen Ehud Barak.

Die beiden Minister sprachen über die aktuelle sicherheitspolitische Lage im Nahen Osten sowie die bilaterale Zusammenarbeit der Ministerien.

Die beiden Minister sprachen über die aktuelle sicherheitspolitische Lage im Nahen Osten sowie die bilaterale Zusammenarbeit der Ministerien.

Am Rabin-Mahnmal in Tel Aviv legte Darabos einen Kranz nieder.

Am Rabin-Mahnmal in Tel Aviv legte Darabos einen Kranz nieder.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit