Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärmusik Vorarlberg: Galakonzert mit jordanischer Kapelle

Vorarlberg, 14. Mai 2008  - Das traditionelle Galakonzert der Militärmusik Vorarlberg ging am Mittwochabend im Festspiel- und Kongresshaus in Bregenz über die Bühne. Die Militärmusik Vorarlberg bot mit ihrem diesjährigen Programm hauptsächlich Werke von zeitgenössischen Komponisten dar. Unter der Führung von Militärkapellmeister Major Karl Gamper entstand ein Spiel, in dem sich die Militärmusiker wunderbar entfalten konnten.

Beeindruckende Solisten

In den Hauptwerken wurden zwei Solisten vorgestellt. Zugsführer Martin Seidler bewies im dritten Satz von "Concerto für Flöte und Orchester" von Aram Khachaturian mit seinem Solopart seine blendende Technik auf der Flöte. Und Zugsführer Arnold Mayr bot im "Tuba Concerto" von Edward Gregson sein Können auf seinem Soloinstrument, der Tuba, auf eindrucksvolle Weise dar.

Die "Jordan Armed Forces Military Music Band"

Als Gastkapelle bereicherte ein Auswahlorchester der jordanischen Armee - die "Jordan Armed Forces Military Music Band" - unter der Stabführung von Major Hisham Yousef Elayyan Elfawaeir das Programm. Neben Kompositionen aus dem arabischen Kulturraum umfasste der Programmteil der Gäste auch Werke aus der englischen bzw. schottischen Musikliteratur. Die Dudelsäcke und das englische und schottische Repertoire der jordanischen Kapelle sind als Reminiszenz an die Zeit des Britischen Protektorates in Jordanien zu betrachten. Als exotischer Gegenpart eroberten die Jordanier rasch die Sympathie der Konzertbesucher.

Sehenswertes Vorarlberg

In einem umfassenden Betreuungsprogramm lernten die jordanischen Gäste während ihres Aufenthaltes in Vorarlberg viele Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten des Landes kennen. Kaum fassen konnten sie die Größe des Bodensees, den sie bei einer Rundfahrt mit dem Polizeiboot kennenlernten, mit seiner Trinkwasserqualität. Beeindruckt zeigten sie sich auch von der Bregenzer Seebühne, der Greifvogelschau auf dem Pfänder, den technischen Einrichtungen der Firma Fries in Sulz und dem Rolls-Royce Museum in Dornbirn.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Vorarlberg

Ein buntes Bild boten die Jordanier den Zusehern bei ihren Darbietungen auf dem Leutbühel in Bregenz.

Ein buntes Bild boten die Jordanier den Zusehern bei ihren Darbietungen auf dem Leutbühel in Bregenz.

Beim Besuch des Rolls-Royce Museums in Dornbirn.

Beim Besuch des Rolls-Royce Museums in Dornbirn.

Auf der Adlerwarte auf dem Pfänder bei Bregenz.

Auf der Adlerwarte auf dem Pfänder bei Bregenz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit