Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärhundemeisterschaften in Hieflau

Hieflau, 14. Juni 2008  - Am Samstag organisierte die Munitionslagerabteilung des Österreichischen Bundesheeres in Hieflau Militärhundemeisterschaften. Dieser Wettbewerb wurde bereits zum vierten Mal durchgeführt, dieses Jahr jedoch erstmals in der steirischen Gemeinde.

Suchtgiftsuche und Schutz

17 Militärhundeführer und ihre Hunde stellten sich der Herausforderung. Nach der Begrüßung durch Oberstleutnant Johannes Kernmayer, Kommandant der Munitionslagerabteilung Hieflau, mussten die Hunde in den Kategorien Suchtgiftsuche und Schutz ihr Können unter Beweis stellen. Roland Novak vom Truppenübungsplatz Allentsteig in Niederösterreich konnte an diesen Tag mit seinem Belgischen Schäferhund Frigo die Konkurrenz hinter sich lassen und den Bewerb für sich entscheiden.

Militärhunde beim Bundesheer

Derzeit stehen Militärhunde bei den Landstreitkräften (Militärstreife und auf Truppenübungsplätzen), dem Kommando Einsatzunterstützung, dem Amt für Rüstungs- und Wehrtechnik, dem Heeresnachrichtenamt, dem Kommando Spezialeinsatzkräfte und den Auslandskontingenten des Bundesheeres im Einsatz.

Höchste Sicherungsstufe

Hunde werden zur Bewachung in Gebieten höchster Sicherungsstufe eingesetzt - etwa in technischen Anlagen, auf Flughäfen, in Munitionslagern und Sperrgebieten. Zudem werden Suchhunde zum Auffinden von Suchtgift und Sprengstoff ausgebildet. Aufgrund der neuen Aufgaben des Bundesheeres kommen Militärhunde verstärkt auch im Ausland zum Einsatz.

Ausbildung in Kaisersteinbruch

Die Ausbildung von Hund und Militärhundeführer erfolgt in einem Kurs von ca. drei Monaten und findet zweimal jährlich im Militärhundezentrum in Kaisersteinbruch statt. Welpen und Junghunde werden nach einem besonderen Programm gefördert und auf ihre spätere Tätigkeit vorbereitet.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Ein Rottweiler überwältigt einen Angreifer.

Ein Rottweiler überwältigt einen Angreifer.

Starkes Team: Ein Militärhund und sein Führer.

Starkes Team: Ein Militärhund und sein Führer.

Zum Knuddeln: Die Hunde des Bundesheeres sind bestens erzogen und trainiert.

Zum Knuddeln: Die Hunde des Bundesheeres sind bestens erzogen und trainiert.

Mit klaren und lauten Kommandos geben die Hundeführer ihre Befehle.

Mit klaren und lauten Kommandos geben die Hundeführer ihre Befehle.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit