Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militär-Gymnasiasten besuchten das Jägerbataillon 18

St. Michael in der Obersteiermark, 21. Juni 2008  - Im Zuge eines umfangreichen Projektunterrichtes besuchten Schüler des Militärrealgymnasiums der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt das Jägerbataillon 18 in der Obersteiermark. Von 14. bis 21 Juni hatten die Zöglinge Gelegenheit, den Alltag der Soldaten kennenzulernen.

Ausgangsbasis in St. Michael

In Begleitung ihrer Erzieher-Offiziere und Lehrer besuchten die Schüler außerdem kulturellen Sehenswürdigkeiten und größten Bildungseinrichtungen der Steiermark. Als Ausgangsbasis für ihre Ausflüge diente dabei die Landwehr-Kaserne des Jägerbataillons 18 im obersteirischen St. Michael.

Kultur und Bildung

In den ersten vier Tagen stand neben sportlicher Betätigung auch lebendiger Geschichtsunterricht bei der Wikingerausstellung in Leoben am Programm. Unter anderem wurde den fünf Mädchen und 19 Burschen bei Stadtführungen durch Graz ein weiter Bogen vom militärhistorisch interessanten Zeughaus und Schlossberg bis zur kulturell innovativsten Einrichtung der Steiermark - dem Kulturhaus - gespannt. Die erste Hälfte des Projektunterrichtes rundeten ein Gottesdienst in der Garnisonskirche, die Karl-Franzens-Universität und das Kennenlernen der heutigen Medienwelt beim Styria-Konzern ab.

Militär und Erlebnis

Der aktuelle soldatische Bezug durfte nach so viel Militärgeschichte natürlich nicht fehlen. Daher boten die Soldaten des Jägerbataillons 18 den Schülern einen tiefen Einblick in die militärische Gegenwart eines modernen Infanterieverbandes des Österreichischen Bundesheeres.

Nach einer informativen Einweisung in die Aufgaben das Bataillons ging es zum Aufwärmen noch in die virtuelle Welt der neuesten Simulationstechnik.

Danach wurde den staunenden Zöglingen das Erlernte am Übungs-Gefechtsfeld vermittelt: Die Aufklärungsprofis des Jägerbataillons 18 (alles erfahrene Kader-Präsenz-Soldaten) den jungen Gymnasiasten ihre eigenen Erfahrungen auf einer Bewegungsbahn erlebnisreich näherbringen. Auch dabei kam neueste Simulationstechnik zum Einsatz.

Von Langeweile keine Spur

Wer noch immer glaubte, dass Bildung trocken sein muss hätte auch den Abschluss der steirischen Tage der Wiener Neustädter Zöglinge miterleben sollen. Diesen rundeten Besuche der Stiftsbibliothek Admont, des Fliegerhorstes Aigen im Ennstal, Peter Rosseggers Waldheimat sowie moderner und historischer Kunstsammlungen ab. Nach so viel Kultur und Wissensvermittlung hatten sich alle Beteiligten beim Grillen eine Erholung verdient.

Die Soldaten des Jägerbataillons 18 freuten sich sehr, einen erlebnisreichen Beitrag zur Weiterbildung der Jugend des Militärrealgymnasiums geleistet zu haben.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Die Zöglinge des Militärrealgymnasiums zu Gast beim Jägerbataillon 18.

Die Zöglinge des Militärrealgymnasiums zu Gast beim Jägerbataillon 18.

Die Schüler testeten unter anderem das Simulationssystem der Infanterie.

Die Schüler testeten unter anderem das Simulationssystem der Infanterie.

Die Ausrüstung wurde bis ins Detail und unter schwierigen Bedingungen erprobt.

Die Ausrüstung wurde bis ins Detail und unter schwierigen Bedingungen erprobt.

Auch die Kulturhauptstadt Graz zog die Gymnasiasten in ihren Bann.

Auch die Kulturhauptstadt Graz zog die Gymnasiasten in ihren Bann.

Am Dienstplan der Zöglinge standen viele kulturelle Ausflüge.

Am Dienstplan der Zöglinge standen viele kulturelle Ausflüge.

Aber auch militärische Infos kamen nicht zu kurz.

Aber auch militärische Infos kamen nicht zu kurz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit