Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Panzergrenadierbataillon 9 wird reformiert

Horn, 25. Juni 2008  - Im Zuge der Bundesheer-Reform wird das Panzergrenadierbataillon 9 am 1. Juli 2008 stillgelegt und in das neue Aufklärungs- und Artilleriebataillon 4 übergeleitet. Hiezu fand am 20. Juni 2008 ein feierlicher Festakt am Stadtplatz in der Garnison Horn statt.

Übergabe der Bataillonsstandarte

Den Höhepunkt des Festaktes bildete die Übergabe der Bataillonsstandarte durch den Bataillonskommandanten, Oberstleutnant Erhart Weißenböck, an den stellvertretenden Brigadekommandanten der 4. Panzergrendadierbrigade, Oberst Franz Linsboth.

Herausforderungen der Zukunft

Das Panzergrenadierbataillon 9 blickt auf eine 52-jährige Geschichte zurück, die 1956 mit dem Feldjägerbataillon 9 begann, das in der Garnison Horn aufgestellt wurde. Nun gilt es, das Personal in das neue Aufklärungs- und Artilleriebataillon 4 zu integrieren, um sich den neuen Herausforderungen und Aufträgen der Zukunft zu stellen. Ein Großteil der Kadersoldaten verbleibt in den zwei Aufklärungskompanien des neuen Verbandes in Horn sowie im Kommando bzw. in der Stabskompanie in Allentsteig.

Ein Bericht der Redaktion 4. Panzergrenadierbrigade

Die Standarte des Verbandes wurde an Oberst Franz Linsboth zurückgegeben.

Die Standarte des Verbandes wurde an Oberst Franz Linsboth zurückgegeben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit