Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Darabos traf Amtskollegen aus Gabun

Wien, 26. Juni 2008  - Verteidigungsminister Norbert Darabos traf heute mit seinem Amtskollegen aus Gabun, Ali Bongo, zusammen. Schwerpunkte des einstündigen Gesprächs waren der EUFOR-Einsatz im Tschad und die Beteiligung österreichischer Firmen an Bauprojekten für Spitäler in Gabun.

Nach dem Gespräch betonte Darabos das gute Gesprächsklima. Er habe sich, so der Minister, für die Rolle Gabuns in den Vermittlungsgesprächen zwischen dem Tschad und dem Sudan, welche zum Abschluss des Dakar-Abkommens im März dieses Jahres geführt hat, bedankt. „Die europäischen und ganz speziell die österreichischen Soldaten leisten im Tschad unverzichtbare Arbeit, indem sie Flüchtlinge und Hilfsorganisationen vor Übergriffen schützen. Ein stabiles Umfeld, um das sich auch Gabun bemüht, ist dafür eine wesentliche Voraussetzung“, erklärte Darabos.

Ali Bongo begrüßte gegenüber seinem österreichischen Amtskollegen das humanitäre Engagement der EUFOR auf dem afrikanischen Kontinent. In einem Land, in dem eine humanitäre Katastrophe drohe, könne dadurch der Grundstein für Frieden und Wohlstand gelegt werden, erklärte der Minister.

Weiterer Inhalt des Arbeitsgesprächs waren die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und Gabun. Ali Bongo hob dabei insbesondere Bauprojekte für Spitäler hervor, die unter Beteiligung österreichischer Unternehmen in Gabun verwirklicht werden.

Minister Darabos und Ali Bongo: Der EUFOR-Einsatz im Tschad war das zentrale Thema des Treffens.

Minister Darabos und Ali Bongo: Der EUFOR-Einsatz im Tschad war das zentrale Thema des Treffens.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit