Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Das Panzerbataillon 14 in Allentsteig

Allentsteig, 19. Juni 2008  - Von 9. bis 19. Juni nahm ein Panzerzug des Panzerbataillons 14 mit seien Kampfpanzern "Leopard" 2A4 an der Gefechtsübung der Theresianischen Militärakademie am Truppenübungsplatz Allentsteig teil. Zwei Fähnriche des Ausmusterungsjahrganges übernahmen phasenweise die Führung dieses Zuges.

Bewährungsprobe

Die ersten drei Tage der Übung standen ganz im Zeichen der Vorbereitung für die Bewährungsprobe der Militärakademiker. An verschiedenen Ausbildungsstationen wurde die Zusammenarbeit einer Jägerkompanie mit den Kampfpanzern geübt. Themen waren Angriff, Sicherung im Verfügungsraum, Marsch und das Betreiben eines temporären Checkpoints. Die zweite Hälfte der ersten Woche stand im Zeichen einer 24-stündigen Übung, bei der eine Jägerkompanie im Angriff ihr Können unter Beweis stellte.

Kampfgruppenschießen

Ein Kampfgruppenschießen bildete den Höhepunkt der zweiten Woche. Am 16. und 17. Juni wurden die Vorbereitungen für dieses Schießen getroffen (Zielaufbau, Einweisung und Vorüben). Am Mittwoch fand dann das Gefechtsvorführung im scharfen Schuss auf der Schießbahn Kühbach statt.

Jägerbataillon im Angriff

Ein Jägerbataillon im Angriff von Wildings über 13 km bis zur Ortschaft Söllitz bildete den Rahmen für das Kampfgruppenschießen, das am Abend startete. Unterstützt wurde das Jägerbataillon von Saab 105 Flugzeugen, M-109 Panzerhaubitzen, Granatwerfern, Jagdpanzern "Kürassier" und Kampfpanzern "Leopard" 2A4. Die angehenden Offiziere konnten ihre erlernten Führungsqualitäten unter Beweis stellen, denn am frühen Nachmitttag des 19. Juni wurde das Angriffsziel Söllitz genommen.

Ein Bericht der Redaktion 4. Panzergrenadierbrigade

Geballte Kraft: Ein Kampfpanzer im Angriff.

Geballte Kraft: Ein Kampfpanzer im Angriff.

Ein "Leopard" 2A4 des Panzerbataillons 14 wird am Bahnhof entladen.

Ein "Leopard" 2A4 des Panzerbataillons 14 wird am Bahnhof entladen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit