Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kroatien-Gipfel: Österreich unterstützt kroatische EU-Bemühungen

Dubrovnik, 05. Juli 2008  - Verteidigungsminister Norbert Darabos bekräftigte in seiner heutigen Rede beim Kroatien-Gipfel in Dubrovnik die Unterstützung Österreichs für einen absehbaren EU-Beitritt Kroatiens. "Der Fortschrittsbericht der EU zeigt uns deutlich, dass Kroatien politisch und wirtschaftlich in den letzten Jahren einen enormen Aufholprozess bewältigt hat", so Darabos.

Konkrete Perspektiven für Westbalkan

Der Minister betonte, dass die Länder des Westbalkans nicht die Leidtragenden des irischen Neins zum Vertrag von Lissabon sein dürfen. Auch andere Regierungsvertreter - vom ungarischen Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany bis hin zum schwedischen Außenminister Carl Bildt - gaben ihrer Ansicht Ausdruck, dass die EU ihr konstitutionelles Problem lösen, gleichzeitig aber prosperierenden Beitrittskandidaten ganz konkrete Perspektiven geben müsse.

Kroatien als wichtiger Handelspartner

Darabos verwies in seiner Wortmeldung darauf, dass gerade Österreich von der positiven Entwicklung Kroatiens und anderer Staaten am Balkan profitiere. "Zahlreiche österreichische Unternehmen sind hier bereits tätig und in vielen Branchen auch führend bei den ausländischen Investitionen. Kroatien ist einer unserer wichtigsten Handelspartner und ein beliebtes Urlaubsland der Österreicher“, hob Darabos den besonderen Stellenwert Kroatiens für Österreich hervor.

Österreich als "Scharnier und Brücke"

Österreich wolle weiterhin als "Scharnier und Brücke" zwischen der EU und den assoziierten Staaten in Südosteuropa agieren. In diesem Zusammenhang erinnerte Darabos auch an das enorme sicherheitspolitische Engagement Österreichs am Balkan. Seit über einem Jahrzehnt sind Soldaten des Österreichischen Bundesheeres in verschiedensten UN-Friedensmissionen in Südosteuropa aktiv. Gegenwärtig sind 620 Österreich im Kosovo und 110 Österreicher in Bosnien stationiert.

Gipfeltreffen in Dubrovnik

Der Kroatien-Gipfel ist ein mehrtägiges internationales Gipfeltreffen, das seit 2006 jährlich in der kroatischen Küstenstadt Dubrovnik stattfindet. Neben dem österreichischen Verteidigungsminister nehmen Premierminister aus sechs Staaten, sechs Außenminister und zahlreiche weitere hochrangige staatliche Vertreter sowie Repräsentanten internationaler Organisationen an dem Treffen teil. Auch der ehemalige EU-Kommissar Franz Fischler wohnte der Konferenz bei. Die Schwerpunkte des diesjährigen Gipfels liegen in den Bereichen Sicherheit, wirtschaftliche Entwicklung und internationale Einbindung Kroatiens und Südosteuropas.

Norbert Darabos mit dem kroatischen Premierminister Ivo Sanader.

Norbert Darabos mit dem kroatischen Premierminister Ivo Sanader.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit