Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militär pur: Übung für Milizsoldaten und Rekruten

Seetaleralpe, 09. Juli 2008  - Eine Woche lang trainierten die Soldaten des Jägerbataillons 17 auf dem Truppenübungsplatz Seetaleralpe. Ziel der Übung war es, die Einsatzbereitschaft der Milizsoldaten des Bataillons zu erhöhen und die Schießausbildung der im April 2008 eingerückten Rekruten abzuschließen.

Miliz überzeugte

Die 68 Soldaten der Miliz zeichneten sich zunächst durch hervorragende Marschleistungen aus: Am Mittwoch marschierten sie von der Sabathy Hütte über die Linderalm auf den 2.396 m hohen Zirbitzkogel. Der weitere Marschweg führte sie dann über das Scharfe Eck auf den Kreiskogel, bevor sie zur Winterleitenhütte abstiegen. Insgesamt legten sie auf der elf Kilometer langen Strecke 999 Höhenmeter im Aufstieg zurück.

Schießtraining

Am Donnerstag wurde das Schießtraining intensiviert: Bei der Frauenlacke fand ein Trupp- und ein Gruppengefechtsschießen statt. Einerseits trainierten die Soldaten dabei ihr Verhalten bei plötzlich auftretendem Feind während eines gesicherten Fußmarsches. Andererseits übten sie die Verteidigung aus vorbereiteten Stellungen. Dabei hatten die Milizsoldaten die Möglichkeit, verschiedene Gefechtstechniken und das Führen einer Jägergruppe im scharfen Schuss zu üben.

Höhepunkt für Rekruten

Gleichzeitig zum Training der Milizsoldaten stand für die ca. 200 Rekruten des südsteirischen Jägerbataillons eine intensive Ausbildung mit Scharfschießen, Handgranatenwerfen, Granatwerferausbildung und Gefechtsdienst am Dienstplan. Für die Grundwehrdiener stellte das Training den Höhepunkt ihrer sechsmonatigen Ausbildung dar. Auch sie zeichneten sich durch ausgezeichnete Leistungen beim Marsch auf den Zirbitzkogel aus.

Neues Schieß-Training

Als erster Verband konnte das Jägerbataillon 17 auf der Seetaleralpe das neue Schieß-Trainingsprogramm des Bundesheeres testen. Auch das gesamte Kaderpersonal des Bataillons erprobte diesen Ausbildungsablauf. Höhepunkt der Verlegung war dann ein Schießen mit Panzerabwehrlenkwaffen am Freitag.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Die Soldaten des Bataillons absolvierten eine intensive Gefechtsausbildung.

Die Soldaten des Bataillons absolvierten eine intensive Gefechtsausbildung.

Der leitende Offizier beobachtet das Gruppengefechtsschießen bei der Frauenlacke.

Der leitende Offizier beobachtet das Gruppengefechtsschießen bei der Frauenlacke.

Die Milizsoldaten beim Marsch auf den Zirbitzkogel...

Die Milizsoldaten beim Marsch auf den Zirbitzkogel...

...und am 2.396 m hohen Gipfel.

...und am 2.396 m hohen Gipfel.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit