Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Minister Darabos besucht Heeressportler im Olympischen Dorf

Peking, 11. August 2008  - Nach dem furiosen Olympia-Auftakt durch Zugsführer Ludwig Paischer besuchte Verteidigungsminister Norbert Darabos die Heeressportler im Olympischen Dorf.

Das Olympische Dorf

Das in drei Zonen aufgeteilte Olympische Dorf beherbergt neben den österreichischen Olympiateilnehmern rund 16.000 Athleten und Offizielle aus 204 Ländern.

In der internationalen Zone finden die Sportler Internetcafés, Freizeiteinrichtungen sowie das internationale Pressezentrum. In den anderen beiden Zonen befinden sich Sportanlagen, Swimmingpools, Loungebereiche und die Schlafeinheiten der Athleten.

Smalltalk mit Heeressportlern

Nach einem Rundgang durch das Dorf und der Besichtigung der österreichischen Unterkünfte überzeugte sich der Verteidigungsminister beim Smalltalk mit den Heeressportlern des Tischtennis-Teams, dass sich diese bereits bestens eingelebt haben.

Norbert Darabos: "Dieses Olympische Dorf ist gigantisch. Die Sportlerinnen und Sportler können sich hier wohl fühlen und optimal auf ihre Wettkämpfe vorbereiten."

Tischtennis: Hoffnungen im Mannschaftsbewerb

Sowohl die österreichische Herren- als auch die Damen-Mannschaft sind in Peking als Nummer acht gesetzt. Somit werden die Hauptakteure Zugsführer Weixing Chen, Robert Gardos, Korporal Veronika Heine, Gefreiter Qiangbing Li, Korporal Jia Liu und Werner Schlager (Ersatz: Korporal Daniel Habesohn) bereits in den Gruppenspielen China oder Deutschland als Gegner vorfinden.

Minister Darabos im Österreicher-Haus.

Minister Darabos im Österreicher-Haus.

Smalltalk mit Heeressportlerin Liu Jia.

Smalltalk mit Heeressportlerin Liu Jia.

Das Österreichische Tischtennis-Team in Peking.

Das Österreichische Tischtennis-Team in Peking.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit