Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Internationales Gebirgsreitseminar in Hochfilzen

Hochfilzen, 18. September 2008  - Diese Woche wurde vom Stabsbataillon 6 am Truppenübungsplatz Hochfilzen das erste Hochgebirgsreitseminar veranstaltet. Bei diesem für Mensch und Tier anspruchsvollen Kurs unterrichteten Ausbildner des Tragtierzentrums Soldaten des Bundesheeres und der deutschen Bundeswehr.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Pferde

Ziel der Ausbildung war es, Pferde und Reiter optimal auf ihre Einsätze vorzubereiten. Dazu zählte nicht nur das Reiten in extremem Gelände, sondern auch die Verpflegung und Betreuung der Pferde im Felde. Bei praktischen Übungen lernten die Kursteilnehmer die Einsatzmöglichkeiten der Tragtiere kennen. Das Errichten eines Tragtierlagers mit Feldstall, Futtermittellehre, Beschlagskunde und Erste Hilfe für Pferde waren weitere Inhalte des Reitseminars.

Tragtiere im Gebirge bewährt

"Nach dem Kurs sind die Teilnehmer in der Lage, Kommandanten über den Einsatz von Tragtieren im schwierigen Gelände zu beraten", so Major Josef Hager, Leiter des Tragtierzentrums. "Tragtiere haben sich in internationalen Einsätzen bestens bewährt. Gerade in gebirgigen Regionen mit schlechter Infrastruktur sind Tragtiere oft die einzige Alternative zu Hubschraubern, um auch bei schlechter Witterung Lasten und Geräte zu transportieren."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Starke Nerven benötigen Pferd und Reiter beim steilen Bergabreiten.

Starke Nerven benötigen Pferd und Reiter beim steilen Bergabreiten.

Die Haflinger des Bundesheeres haben sich in internationalen Einsätzen bestens bewährt.

Die Haflinger des Bundesheeres haben sich in internationalen Einsätzen bestens bewährt.

Nach einem anstrengenden Tag: Auslockerung im Galopp.

Nach einem anstrengenden Tag: Auslockerung im Galopp.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit