Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Traditionstag beim Panzerbataillon 14

Wels, 12. September 2008  - Zum 91. Mal jährte sich am Freitag die Erstürmung des Monte San Gabriele in der 11. Isonzoschlacht. An diesem Tag erstürmten Soldaten des K. u. K. Infanterieregiments 14, unter der Führung von Oberleutnant Kern, den Berg als nördlichen Eckpfeiler der österreichisch-ungarischen Front gegen die Italiener.

Das Panzerbataillon 14 gedachte beim Traditionstag dieser Ereignisse vom September 1917. Die Anwesenheit von Gästen aus Politik und Wirtschaft, allen voran Landtagsabgeordnete Anna Eisenrauch und Bürgermeister Peter Koits, stellten die Verwurzelung des Panzerbataillons 14 in der Gesellschaft unter Beweis. Die Festredner hoben die Bedeutung von Einsatzbereitschaft, Opferbereitschaft, Treue, Verlässlichkeit und Disziplin als soldatische Tugenden damals wie heute hervor.

Im Gedenken an die Gefallenen legte das Panzerbataillon 14 mit dem Hessenbund einen Kranz nieder. Als Besonderheit wurde bei der Feierlichkeit an den Hessenbund und das Bataillon ein Originalkriegstagebuch übergeben.

Der Traditionstag wurde jedoch auch genutzt, um Bataillonsangehörigen Ehrungen und Abzeichen zu verleihen. So wurde an neu ins Bataillon gekommene Offiziere und Unteroffiziere das Truppenkörperabzeichen des Panzerbataillons 14 verliehen.

Ein Bericht der Redaktion 4. Panzergrenadierbrigade

Die Traditionsverbände sind angetreten.

Die Traditionsverbände sind angetreten.

Kranzniederlegung zur Erinnerung an die Gefallenen.

Kranzniederlegung zur Erinnerung an die Gefallenen.

Das Bataillonsabzeichen wird verliehen.

Das Bataillonsabzeichen wird verliehen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit