Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Flügelhorn und Sturmgewehr: 50 Jahre Militärmusik Vorarlberg

Wien, 29. September 2008  - Als dreizehnter Band der Schriften zur Geschichte des Österreichischen Bundesheeres liegt nun das jüngste Werk unter dem Titel "Flügelhorn und Sturmgewehr. 50 Jahre Militärmusik Vorarlberg", vor. Das Buch wurde am Montag im Festsaal der Landesverteidigungsakademie der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Militärkommandant von Vorarlberg, Brigadier Gottfried Schröckenfuchs, hielt die Laudatio. Mitherausgeber Generalleutnant Christian Segur-Cabanac betonte die Wichtigkeit der Schriftenreihe für die Aufarbeitung der eigenen Geschichte und Tradition des Bundesheeres.

Buntes Bild der Geschichte der Militärmusik

Der Autor, Oberstleutnant Professor Erwin Fitz, leitet das Buch mit einem Zitat Napoleons I. ein: "Die Musik hat von allen Künsten den tiefsten Einfluss auf das Gemüt, die Mächtigen sollten sie daher am meisten unterstützen."

Dem Leser wird ein buntes Bild der Geschichte der Militärmusik Österreichs der letzten 50 Jahre am Beispiel Vorarlbergs geboten. Der Inhalt geht jedoch in vielen Bereichen weit über das Bundesland Vorarlberg hinaus. In dem mit zahlreichen Abbildungen versehenen Buch entdeckt man Wissenswertes über den Auftrag der Militärmusik, die Ausbildung, die Adjustierung oder die Einsätze im In- und Ausland.

Schilderungen über die Verbindung der Militärmusik und des zivilen Blasmusikverbandes sowie Lebensläufe der Militärkapellmeister und Musikmeister runden den Inhalt ab. Im Anhang des Buches sind ausgewählte Dokumente als Faksimile abgedruckt.

Musik als wichtiges Bindeglied zur Bevölkerung

Das Werk soll zum Ausdruck bringen, wie die österreichische Militärmusik in allen Bundesländern als wichtiges Bindeglied des Bundesheeres zur Bevölkerung unverzichtbar geworden ist. Das präsentierte Werk steht ganz im Zeichen der Erinnerung an die in diesem Jahr früh verstorbenen Militärmusiker Oberst Franz Bauer, der sich zuletzt als Heeresmusikchef große Verdienste um die Militärmusik erworben hat und Musikkapellmeister Major Karl Gamper, der als Leiter der Militärmusik Vorarlberg diese entscheidend geprägt hat.

Bei der Buchpräsentation: Etschmann, Schröckenfuchs, Segur-Cabanac, Fitz, Schittenhelm, (v.l).

Bei der Buchpräsentation: Etschmann, Schröckenfuchs, Segur-Cabanac, Fitz, Schittenhelm, (v.l).

Der Autor des Buches, Oberstleutnant Professor Erwin Fitz.

Der Autor des Buches, Oberstleutnant Professor Erwin Fitz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit