Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

3. Tschad-Kontingent: Einsatzvorbereitungen laufen auf Hochtouren

Götzendorf, 07. Oktober 2008  - Da der Ministeratsbeschluss für den Einsatz im Tschad vorerst bis 31. Dezember 2008 gültig ist, entsendet das Österreichische Bundesheer demnächst ein drittes Kontingent in den Tschad. Auch die Soldaten des neuen Kontingents werden voraussichtlich für vier Monate im Einsatzgebiet bleiben.

Die Strapazen sind für die Soldatinnen und Soldaten im zentralafrikanischen Raum wegen der klimatischen Bedingungen (50 bis 60 Grad Celsius) und der bis in den Oktober andauernden hohen Luftfeuchtigkeit während der Regenzeit größer als in den Einsatzgebieten am Balkan oder im Nahen Osten.

Sanitäts- und Kraftfahrausbildung

Das dritte Kontingent wurde seit Mitte September in allgemeinen einsatzrelevanten Themen geschult. Unter anderem trainierten die Soldaten den Umgang mit Minen und Maßnahmen zur hygienischen Vorbeugung von Erkrankungen. Außerdem erhielten sie eine Sanitätsausbildung und eine spezielle Kraftfahrausbildung.

Schulung für Spezialisten

Da die Rotation, also der Wechsel der beiden Kontingente im Tschad, insgesamt etwa ein Monat dauern wird, bleibt noch Zeit, um Fachpersonal wie Techniker, Spezialisten des Wirtschaftsdienstes oder Kfz-Mechaniker an den Waffen- und Fachschulen des Bundesheeres auf die Besonderheiten im Einsatzgebiet vorzubereiten.

Verabschiedung in Götzendorf

Die ersten Soldaten des dritten Kontingentes fliegen heute, Dienstag, mit einem österreichischen C-130 "Hercules" Transportflugzeug in den Tschad. Am 10. Oktober findet in Götzendorf die Verabschiedung des Hauptkontingentes statt und Mitte November 2008 wird das dritte Kontingent "AUCON 3 Tchad/RCA" - so der offizielle, internationale Name - vollzählig im Einsatz sein.

In Götzendorf bereiteten sich die Soldaten auf ihren Einsatz im Tschad vor.

In Götzendorf bereiteten sich die Soldaten auf ihren Einsatz im Tschad vor.

Neben verschiedenen Trainings wurde auch die Schutzausrüstung des Kontingents überprüft.

Neben verschiedenen Trainings wurde auch die Schutzausrüstung des Kontingents überprüft.

Soldaten bei einer Orientierungsübung.

Soldaten bei einer Orientierungsübung.

Mit einem Scharfschießen überprüften die Peacekeeper ihre Waffen.

Mit einem Scharfschießen überprüften die Peacekeeper ihre Waffen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit