Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Bundesheer on the Road" machte Station in Klagenfurt

Klagenfurt, 20. Oktober 2008  - Am Montag lud das Militärkommando Kärnten im Vorfeld des Nationalfeiertages zur Bundesheer-Roadshow auf den kika-Parkplatz in Klagenfurt. Das Interesse an der umfangreichsten Informationsveranstaltung dieses Jahres in Kärnten war groß - nicht nur bei der Bevölkerung, sondern auch bei zahlreichen hochrangigen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben.

Minen-Roboter "Theodor"

Während der Roadshow präsentierten die Soldaten der 7. Jägerbrigade der Bevölkerung dann modernste Geräte und Ausrüstungen, sowie die Aufgaben des Bundesheeres im In- und Ausland. Großes Interesse rief vor allem "Theodor" hervor: Der Roboter erkennt und entschärft Bomben, ohne das sich Menschen dabei in Gefahr begeben müssen. An den Info-Ständen des Heeres wurden sämtliche Fragen rund um das Bundesheer beantwortet.

Militärmusik, Feldküche, Kletterturm und Heeressportler

Zu den Klängen der Militärmusik Kärnten gab es Gratiskostproben aus der Feldküche. Für Kinder gab es neben Kutschenfahrten und Haflingerreiten auch die Möglichkeit, sich beim Klettern am Kletterturm oder bei einer Runde Tischfußball zu messen. Ex-Boxeuropameister Vizeleutnant Joe "Tiger" Pachler stellte einige seiner Schützlinge vom Heeressportzentrum in Faak am See vor. Dabei bestand für die Besucher die Möglichkeit, sich Autogramme von den Heeressportlern zu sichern.

Weitere Highlights:

  • Auf- und Abbau der Pionierbrücke 2000,
  • Allschutzfahrzeug "Dingo" 2 und Mannschaftstransportpanzer "Pandur",
  • Panzerhaubitze M-109 A5Ö und Bergepanzer M-578 PT sowie Prüf- und Messarbeiten an Panzermotoren,
  • Trinkwasseraufbereitungsanlage,
  • Hundevorführung und Hundewelpen,
  • Präsentation von Uniform- und Ausrüstungsgegenständen - mit Anprobe.

7. Jägerbrigade im Auslandseinsatz

In einer Pressekonferenz informierte der Kommandant der 7. Jägerbrigade, Brigadier Thomas Starlinger, über den bevorstehenden Einsatz des Brigadekommandos am Balkan. Starlinger, ab Ende November Kommandant der Multinationalen Brigade Süd im Kosovo, wies auf die Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit seiner Soldaten, sowohl im In- als auch im Ausland, hin und stellte die Teilnehmer der 7. Jägerbrigade bei der Roadshow vor.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Luftlandesoldaten des Jägerbataillons 25 in Action.

Luftlandesoldaten des Jägerbataillons 25 in Action.

Die Soldaten der 7. Jägerbrigade zeigten in einer Vorführung ihr Können.

Die Soldaten der 7. Jägerbrigade zeigten in einer Vorführung ihr Können.

Auch der Hightech-Roboter "Theodor" wurde präsentiert.

Auch der Hightech-Roboter "Theodor" wurde präsentiert.

Soldaten errichteten eine Pionierbrücke 2000.

Soldaten errichteten eine Pionierbrücke 2000.

Die Heeressportler aus Faak am See gaben Autogramme.

Die Heeressportler aus Faak am See gaben Autogramme.

Brigadier Starlinger (2.v.l.) informierte über den bevorstehenden Auslandseinsatz im Kosovo.

Brigadier Starlinger (2.v.l.) informierte über den bevorstehenden Auslandseinsatz im Kosovo.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit