Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ex-Sahara-Geiseln Andrea Kloiber und Wolfgang Ebner im Wiener Heeresspital

Wien, 02. November 2008  - Die im Februar in der Sahara entführten Salzburger Touristen Andrea Kloiber und Wolfgang Ebner sind unmittelbar nach ihrer gestrigen Heimkehr nach Wien mit einem Hubschrauber des Österreichischen Bundesheeres ins Heeresspital in Stammersdorf geflogen worden. Verteidigungsminister Norbert Darabos, der Kloiber und Ebner am Flughafen Wien-Schwechat in Empfang nahm, hat die beiden begleitet. "Sie haben mir gesagt, dass sie sehr glücklich sind, wieder in Österreich zu sein und dass sie sich jetzt einmal von den Strapazen erholen wollen", so der Minister.

Medizinische Untersuchung

Der Kommandant des Heeresspitals Wien, Brigadier Primar Michael Aichmair, erklärte nach dem Eintreffen der beiden: "Andrea Kloiber und Wolfgang Ebner befinden sich in überraschend guter Verfassung. Wir führen in diesen Stunden bei beiden noch eine ganzheitliche medizinische Untersuchung durch." Wann Kloiber und Ebner das Heeresspital verlassen, ist eine Entscheidung, die sie mit ihren Familien treffen werden.

Erholungsphase

In Absprache und auf Wunsch von Andrea Kloiber und Wolfgang Ebner wird darum ersucht, ihnen die erste Erholungsphase und die Untersuchungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und der Medien zu ermöglichen. Genaure Auskünfte werden Angehörige der beiden am heutigen Vormittag auf einer Pressekonferenz in Salzburg erteilen.

Minister Darabos begrüßt Andrea Kloiber am Flughafen Wien-Schwechat.

Minister Darabos begrüßt Andrea Kloiber am Flughafen Wien-Schwechat.

Darabos mit Wolfgang Ebner.

Darabos mit Wolfgang Ebner.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit