Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Traditionelle Kranzniederlegung durch Bundespräsident Fischer

Wien, 30. Oktober 2008  - Im Rahmen der Allerheiligen- und Allerseelenfeier fand am Donnerstag am Wiener Zentralfriedhof die traditionelle Kranzniederlegung durch Bundespräsident Heinz Fischer statt.

Gedenken an Staatsoberhäupter

Bundespräsident Fischer und der Wiener Bürgermeister Michael Häupl sowie der derzeitige Militärkommandant von Wien, Brigadier Karl Schmidseder, würdigten vor der Luegerkirche an der Präsidentengruft die verstorbenen Staatsoberhäupter der Republik Österreich. Den feierlichen Rahmen für die Gedenkfeier bildete eine Ehrenkompanie der Garde.

Gefallene der Weltkriege

Darüber hinaus fanden weitere Kranzniederlegungen zum Gedenken der gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges sowie der Gefallenen des 2. Weltkrieges statt.

Kranzniederlegung am jüdischen Friedhof

Auch am jüdischen Friedhof, ebenfalls am Wiener Zentralfriedhof gelegen, gedachten Militärkommandant Schmidseder und der Landesgeschäftsführer der Österreichischen Schwarzen Kreuz-Kriegsgräberfürsorge Otto Jaus der Toten. Nach einer Gedenk- und Andachtminute wurde hier ebenfalls ein Kranz niedergelegt.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

V.l.: Schmidseder, Häupl und Fischer. Dahinter die Ehrenkompanie der Garde.

V.l.: Schmidseder, Häupl und Fischer. Dahinter die Ehrenkompanie der Garde.

Eine Gedenkminute am Grab der gefallenen Soldaten.

Eine Gedenkminute am Grab der gefallenen Soldaten.

Am jüdischen Friedhof legten Militärkommandant Schmidseder und Otto Jaus vom Schwarzen Kreuz ebenfalls einen Kranz nieder.

Am jüdischen Friedhof legten Militärkommandant Schmidseder und Otto Jaus vom Schwarzen Kreuz ebenfalls einen Kranz nieder.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit