Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neues Buch: Klettern - bis zum Sturz ins Nichts

Absam, 07. November 2008  - Am Freitag präsentierte Vizeleutnant i. R. Werner Haim, eine Bergsteigerlegende der 6. Jägerbrigade, in der Andreas-Hofer-Kaserne in Absam sein neues Buch mit dem Titel "Klettern – Bis zum Sturz ins Nichts". 350 Besucher, darunter auch viele ehemalige Bergsteigerkameraden, wohnten der Veranstaltung bei, die von der 6. Jägerbrigade und der Unteroffiziergesellschaft Tirol organisiert wurden.

Laudatio von Brigadier Konzett

Der Kommandant der 6. Jägerbrigade, Brigadier Ernst Konzett, selbst ein ehemaliger Bergführerschüler von Werner Haim, hielt im Rahmen der Veranstaltung die Laudatio in der er die wichtigsten Stationen des Ausnahmealpinisten Revue passieren ließ.

Erste Erfahrungen am Dachstein

Werner Haim wurde 1941 in Bad Aussee geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Kainisch im steirischen Salzkammergut. Für den Handelslehrling wirkten die Berge des Dachsteinmassivs wie ein Magnet. Dort holte er sich auch das die Erfahrung und das Rüstzeug für seine spätere Bergsteigerlaufbahn.

Laufbahn als Berufssoldat

1959 rückte er zum Präsenzdienst bei der 6. Jägerbrigade ein und entschied sich für eine Laufbahn als Berufssoldat. Im Jahr 1964 schloss er die Ausbildung zum Heeresbergführer ab, 1970 die zum zivilen Berg- und Schiführer. In den siebziger Jahren zählte er zu den weltbesten Bergsteigern. Dieser Zeit widmete er schwergewichtsmäßig sein erstes Buch "Mein Leben als Bergsteiger und im Rollstuhl", in dem er unter anderem über seine Expedition mit Reinhold Messner zum Nanga Parbat berichtet.

Unfall im Karwendel

1985, im Alter von 44 Jahren, wurde Werner Haim Opfer eines Alpinunfall im Karwendel. Als Folge des Unfalles ist er seit dieser Zeit querschnittsgelähmt und an den Rollstuhl gebunden.

Große Touren und Erstbesteigungen

In seinem zweiten Buch, das jetzt präsentiert wurde, erzählt Werner Haim von großen Touren und Erstbesteigungen vornehmlich in der Tiroler Bergwelt bis hin zu seinem verhängnisvollen Unfall. Dieser "Sturz ins Nichts" änderte mit einem Schlag sein ganzes Leben. Es gelang ihm aber, sein Schicksal zu meistern und sich neuen Zielen und Herausforderungen zu stellen.

Leistungsfähigkeit und starker Wille

Werner Haim ist damit ein Beispiel für die Werte, die Gebirgsjäger besonders auszeichnen: hohe Leistungsfähigkeit und starker Willen, durch die es möglich ist, auch schwierige Situationen im Leben und im Berufsleben einens Soldaten zu überstehen und seinen Blick immer nach vorne zu richten.

Ein Bericht der Redaktion 6. Jägerbrigade

Vizeleutnant i.R. Werner Haim signierte auf Wunsch sein neues Buch.

Vizeleutnant i.R. Werner Haim signierte auf Wunsch sein neues Buch.

Der Ausnahmealpinist zeigte sich gehrührt von der Festansprache.

Der Ausnahmealpinist zeigte sich gehrührt von der Festansprache.

Zur Buchpräsentation gratulierte unter anderem auch Brigadekommandant Ernst Konzett.

Zur Buchpräsentation gratulierte unter anderem auch Brigadekommandant Ernst Konzett.

Der Verleger Alexander Ingenhaeff-Berenkamp gratulierte Werner Haim zum neuen Buch.

Der Verleger Alexander Ingenhaeff-Berenkamp gratulierte Werner Haim zum neuen Buch.

Bei der Buchpräsentation herrschte reger Publikumsandrang.

Bei der Buchpräsentation herrschte reger Publikumsandrang.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit