Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Computer-Training für Panzersoldaten

Zwölfaxing, 27. November 2008  - Von 10. bis 13. November trainierten elf Kadersoldaten des Panzerbataillons 14 am Institut für Panzer- und Panzergrenadiere der Heerestruppenschule in Zwölfaxing. Mit Hilfe des Simulationsprogrammes "Steel Beasts" können die Soldaten ihre Führungsfähigkeiten erhalten bzw. verbessern.

Handelsübliches Computerspiel

Die sogenannte Low-Cost-Simulation beruht in ihrer ursprünglichen Version auf dem auf dem am freien Markt erhältlichen Computerspiel "Steel Beasts". Mit dem Game können die verschiedensten Einsatzszenarien über vernetzte Computer realitätsnah dargestellt werden.

Österreich-Version

Auf Grund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Computerspiels wurde das System von der Erzeugerfirma weiterentwickelt und findet nun in mehreren Armeen im Bereich der Ausbildung für Panzer- und Panzergrenadiertruppen Verwendung. In mühevoller Kleinarbeit wurde das System von der Simulationsgruppe des Instituts für Panzer- und Panzergrenadiere der Heerestruppenschule, allen voran Vizeleutnant Michael Lainer, in Österreich implementiert. Mittlerweile unterstützt das System den gleichzeitigen Einsatz von 26 Teilnehmern in verschiedensten Funktionen.

Angriff der Kampfpanzer

Nach einer eintägigen Bedienerschulung durch die Simulatorgruppe mussten die Panzersoldaten verschiedene Aufgaben in der Einsatzart Angriff erfüllen - zuerst im kleinen Rahmen eines Zuges (vier Kampfpanzer) und später auch im Zusammenwirken einer ganzen Kompanie (13 Kampfpanzer).

Virtuelles Gefechtsfeld

Einen Höhepunkt des Trainings stellte das gemeinsame Üben mit Kadersoldaten des Panzerbataillons 13 und den Teilnehmern des Stabsunteroffizierslehrganges dar in dessen Folge zwei Kompanien gemeinsam am virtuellen Gefechtsfeld bestehen mussten.

Wenig Kosten, hoher Nutzen

Das Simulationssystem "Steel Beasts" trägt wesentlich zur Erhaltung und Verbesserung der Führungsfähigkeit der Panzerkommandanten des Bundesheeres bei. Im Gegensatz zum praktischen Üben im Freien verursacht das System darüber hinaus nur geringe Kosten und wenig Wartungsaufwand.

Ein Bericht der Redaktion 4. Panzergrenadierbrigade

Ein Blick auf das virtuelle Gefechtsfeld am Computer.

Ein Blick auf das virtuelle Gefechtsfeld am Computer.

Am Simulator in Zwölfaxing verbessern die Soldaten ihre Führungsfähigkeiten.

Am Simulator in Zwölfaxing verbessern die Soldaten ihre Führungsfähigkeiten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit