Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

730 Soldaten im Dauereinsatz gegen den Schnee

Kärnten/Osttirol, 16. Dezember 2008  - Bereits seit Freitag früh befinden sich Soldaten des Österreichischen Bundesheeres in Osttirol und Kärnten im Einsatz gegen den Schnee. In den Gebieten um Hermagor und Spittal an der Drau sowie in Nussdorf und Kötschach-Mauthen befreiten die Einsatzkräfte Hausdächer, Gleisanlagen und Straßen von den Schneemassen.

Einsatz bis nächste Woche

In Tirol helfen 330 und in Kärnten rund 400 Soldaten dabei, die von Schnee und Regen verursachten Schäden und Gefahren gering zu halten. Auch mehrere Lawineneinsatzzüge des Heeres verbleiben aufgrund des anhaltenden Schlechtwetters noch bis nächste Woche im Einsatzgebiet und stehen für Assistenzleistungen bereit.

Hubschrauber in Alarmbereitschaft

Zur Unterstützung fliegen auch Bundesheer-Hubschrauber aus Schwaz und Klagenfurt. Und auch das Personal des Hubschrauberstützpunktes des Bundesheeres im Norden Österreichs bleibt weiterhin in Rufbereitschaft.

Soldaten des steirischen Jägerbataillons 18 im Schnee-Einsatz in Kärnten.

Soldaten des steirischen Jägerbataillons 18 im Schnee-Einsatz in Kärnten.

In Laas, Marktgemeinde Kötschach-Mauthen, befreien Soldaten das Krankenhaus von den Schneemassen.

In Laas, Marktgemeinde Kötschach-Mauthen, befreien Soldaten das Krankenhaus von den Schneemassen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit