Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Schutz und Hilfe 2008: Ein Rückblick in Bildern

Wien, 29. Dezember 2008  - Ob Katastrophenhilfe, Friedenssicherung, humanitäre Hilfe oder die Sicherung von Großveranstaltungen: Das Österreichische Bundesheer bot im Jahr 2008 Schutz und Hilfe, wo immer es konnte. In zahlreichen Einsätzen waren Soldatinnen und Soldaten stets verlässlich zur Stelle.

Die Aufgaben beschränkten sich dabei nicht nur auf das Inland, sondern auch im Ausland standen hunderte österreichische Soldaten bei internationalen Einsätzen im Dienste des Friedens oder leisteten humanitäre Hilfe. Zudem bewiesen Bundesheer-Leistungssportler bei zahlreichen Sport-Großveranstaltungen, dass sie zu den besten Athleten der Welt zählen.

Assistenzleistungen

Die Sturmtiefe "Paula" und "Emma" verursachten in weiten Teilen der Steiermark und Kärntens katastrophale Schäden und legten wichtige Bereiche der Infrastruktur lahm. Durch den Katastrophenhilfeeinsatz des Bundesheeres war es möglich, die für die Bevölkerung dringend benötigte Unterstützung sicherzustellen.

Nach den außergewöhnlich starken Schneefällen im Süden Österreichs wurden Soldaten des Österreichischen Bundesheeres alarmiert, um Schäden und Gefahren für die Bevölkerung so gering wie möglich zu halten. Vor allem in Unterkärnten, Osttirol und auch in Teilen Nordtirols waren die Helfer im Einsatz.

Friedenssicherung und humanitäre Hilfe

Bei Auslandseinsätzen im Dienste des Friedens beweisen österreichische Soldaten im Kosovo, in Bosnien und Herzegowina oder am Golan täglich ihr Engagement für den Frieden. Weiters beteiligt sich das Österreichische Bundesheer an der humanitären Mission der EU im Tschad, um Flüchtlingen zu helfen, die aus der Krisenregion Darfur vertrieben wurden.

Schutz bei Großveranstaltungen

"Sicher ins Finale" lautete das Motto, unter dem das Österreichische Bundesheer seinen Beitrag zur Sicherheit der Fußball-Europameisterschaft leistete. Die Aufgaben umfassten dabei die Luftraumüberwachung, die Bereithaltung von Sanitätspersonal und ABC-Abwehr-Spezialisten sowie Unterstützungsleistungen für die Exekutive.

Sportliche Erfolge

Bundesheer-Leistungssportler erreichen bei Wettkämpfen immer wieder Spitzenplatzierungen. Bei den Olympischen Spielen in China stellte das Bundesheer den Großteil der heimischen Sportler. Zugsführer Ludwig Paischer eroberte die Silbermedaille, Korporal Violetta Oblinger-Peters gewann die Bronzemedaille. Mit diesen Erfolgen errangen Heeres-Athleten bei Sommerspielen der Neuzeit insgesamt fünfmal Gold, achtmal Silber und fünfmal Bronze.

Die Höhepunkte 2008

Eine Auswahl der Bundesheer-Höhepunkte des Jahres 2008 befindet sich in der unten angeführten Fotogalerie.

Bilder von den Höhepunkten des Jahres gibt es in der Fotogalerie (unten).

Bilder von den Höhepunkten des Jahres gibt es in der Fotogalerie (unten).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit