Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 31. Mai 2020

Bundesheer beendet Unterstützungsleistung in Hagenbrunn =

Tanner: "Die Österreicherinnen und Österreicher können stolz auf ihr Bundesheer sein" ****

Wien (OTS) - Heute, Samstag den 30. Juni um 06:00 Uhr, beendete das Bundesheer seine Unterstützungsleistung bei der Post in Hagenbrunn, Niederösterreich. Seit 16. Mai 20:00 Uhr waren im Postverteilerzentrum bis zu 330 Soldaten und Zivilbedienstete der Streitkräftebasis und Soldaten der ABC-Abwehr zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur Tag und Nacht im Einsatz. In drei Schichten zu je 90 Personen wurden Pakete aus Containern ent- und verladen und zum Weitertransport für die Postzusteller (Hauszusteller) vorbereitet; es wurden Paletten mit Wirtschaftsgütern mit dem Stapler befördert und Sperrgut händisch in Containern ver- und entladen.

"Ich bin von der Professionalität und dem Engagement der Soldatinnen und Soldaten sowie aller Zivilbediensteten sehr beeindruckt. Sie haben bewiesen, dass sie auch unter schwierigsten Bedingungen in der Lage sind, ihre Aufträge mit Bravour zu erfüllen. Sie leisten hervorragende Arbeit zur Unterstützung und Sicherheit der Bevölkerung – die Österreicherinnen und Österreicher können stolz auf ihr Bundesheer sein", so Verteidigungsministerin Tanner

Ganz besonderer Wert hatten die Covid-19-Schutzmaßnahmen und deren Einhaltung. Soldaten des ABC-Abwehrzentrums führten die Grunddesinfektionen an den Wochenenden durch und überprüften und kontrollierten während des laufenden Betriebes die Einhaltung der Bestimmungen des Hygienekonzepts; weiters wurden die Arbeitsstellen sowie Pausenbereiche laufend desinfiziert. Nach Bekanntwerden von zwei symptomfreien Covid-19-Fällen, fand zusätzlich eine außerplanmäßige Desinfektion der betroffenen Arbeitsbereiche statt.

Alle Soldaten und Zivilbediensteten wurden vor Arbeitsbeginn speziell in die Abläufe und Schutzmaßnahmen eingewiesen. Im gesamten Postverteilerzentrum wurde mit Mund-Nasen-Schutz, Hand- und Sicherheitsschuhen gearbeitet. Für die eingesetzten Kräfte wurden eigene Aufenthalts- und Sanitärbereiche festgelegt; es gab keinen Kontakt zu den Mitarbeitern der Post. Um Vermischungen zu vermeiden und bei möglicher Infektion die Anzahl der Kontaktpersonen gering zu halten, wurden die Soldaten in "Arbeitsgruppen" aufgeteilt. Diese teilten sich auch ein Schlafabteil. Wäre ein Soldat positiv getestet worden, wäre nur die Arbeitsgruppe und nicht die gesamte Schicht ausgefallen.

1,5 Millionen Pakete "geschupft" - 29.000 Arbeitsstunden geleistet:

Im Rahmen des Einsatzes in Hagenbrunn wurden 3.613 Mann-Tage, das entspricht rund 29.000 Arbeitsstunden, unfallfrei geleistet und in Summe rund 1.500.000 Pakete bearbeitet. Die eingesetzten Logistikkräfte bestanden aus 195 Soldatinnen und Soldaten, sowie 75 Zivilbediensteten aus dem Bereich der Streitkräftebasis plus zu Spitzenzeiten bis zu 60 Soldaten des ABC-Abwehrzentrums. Von den 29.000 Stunden wurden ca. 3.700, das sind rund 463 Manntage, von der ABC-Abwehrtruppe zum Schutz der Logistiker geleistet.

Soldaten der Streitkräftebasis:

Die Streitkräftebasis ist das Kompetenzzentrum für Logistik, Technik, Sanität, Transport, Cyberdefence und Sport im Österreichischen Bundesheer. Zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben stehen dem Kommando Streitkräftebasis 4.500 Soldatinnen und Soldaten sowie hochspezialisierte zivile Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Diese sind auf 22 Dienststellen an 65 Standorten auf ganz Österreich verteilt. Mit der Streitkräftebasis verfügt das Bundesheer über eine zentrale Logistikdrehscheibe.

Das ABC-Abwehrzentrum:

Das ABC-Abwehrzentrum ist das Kompetenzzentrum für atomare, biologische und chemische Bedrohungen und ist im Covid-19 Einsatz zusätzlich mit den ABC-Abwehrkompanien der vier Brigaden verstärkt. Mit diesen ABC-Abwehrtruppen kann das Bundesheer in ganz Österreich in kürzester Zeit aktiv werden.
Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

(Schluss)

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit