Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 23. März 2004

Internationale militärische Standards für Auslandseinsätze=

Vom 23. März bis zu 26. März 2004 findet unter der Planung und Leitung des Kommando Internationale Einsätze mit reger internationaler Beteiligung ein "Self-Assessment" in Götzendorf statt. Als Musterverband dient das gepanzerte Infanteriebataillon von AUCON/KFOR, das derzeit im Rahmen einer gemeinsamen Übungsphase, des "Force Integration Trainings", die Elemente aus der Schweiz und Deutschland integriert und danach Anfang April in den Einsatzraum Kosovo verlegen wird.****

Übungs- und Einsatzszenarien:
Anhand von konkreten Krisenszenarien wurden die Aufgaben von Verbänden definiert, die zukünftig zu friedenserhaltenden Einsätzen entsandt werden. Durch optimale Ausbildung und Ausrüstung soll gewährleistet werden, dass die militärische Führung und Soldaten von keinen Lageentwicklungen überrascht werden, auf die sie nicht ent-sprechend reagieren können. Multinationale Streitkräfte benötigen dazu gemeinsame Übungen und einen entsprechenden Erfahrungsaustausch.

Assessment:
Grundlage für gemeinsame Übungen und Einsätze sind gemeinsame, internationale Standards für die Durchführung von militärischen Operationen. Zu dieser Standardisierung – auch Interoperabilität - genannt, gehören umfassende Bereiche der militärischen Planung, Kommunikation und Vorgangsweisen bei der Bewältigung von definierten Aufgaben. Um diese Interoperabilität überprüfen zu können, wurden genormte Überprüfungsunterlagen hergestellt. Anhand dieser Prüfkriterien können festgelegte Truppenteile im Rahmen eines "Assessments" auf die Fähigkeit zur Interoperabilität überprüft werden.

Internationales Interesse:
Als erster Schritt findet nun in Götzendorf das "Self-Assessment" statt. Österreichische Teams überprüfen anhand der vorgegebenen Checklisten den Ausbildungsstand des Bataillons. Dazu sind rund 30 hochrangige Vertreter anderer Streitkräfte aus NATO- und NATO-PfP-Ländern (Armenien, Aserbaidschan, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Kasachstan, Kroatien, Litauen, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei und Ungarn) anwesend. Otto Just, Oberstleutnant nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit