Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 04. April 2005

Verabschiedung von AUCON 12/KFOR=

Am Freitag, den 8. April 2005, findet um 13.00 Uhr in der Götzendorfer Wallenstein-Kaserne die Verabschiedung des 12. österreichischen Kosovo-Kontingentes statt. Insgesamt werden von Bundesminister Günther Platter 436 Soldaten, unter ihnen ein weiblicher Soldat, in den Einsatzraum entsandt.****

Den Hauptanteil stellt diesmal Kärnten mit 235 Soldaten, gefolgt von der Steiermark mit 96 und Niederösterreich mit 35 Soldaten. Kommandant der trinationalen Task Force ist der Kärntner Oberstleutnant Ferdinand Klinser. Klinser ist in Österreich Kommandant des Jäberbataillons 26 aus Spittal an der Drau.

Neben österreichischen Soldaten gehören der Task Force Dulje (benannt nach dem gleichnamigen Pass) auch deutsche und Schweizer Soldaten an.

Seit 29. März werden die Soldaten beim Zentrum Einsatzvorbereitung/Kommando Internationale Einsätze in Götzendorf im Rahmen des Force Integration Trainings auf ihren Einsatz vorbereitet. Die Einsatzdauer beträgt grundsätzlich sechs Monate.

Die Gesamtstärke der österreichischen Soldaten im Kosovo beläuft sich auf etwa 530 Soldaten. Über die Task Force Dulje hinaus versehen unsere Soldaten noch Dienst in der multinationalen Brigade Süd West sowie im KFOR-Hauptquartier in Pristina.

Nationaler Kontingentskommandant über alle österreichischen Soldaten im Kosovo wird für die nächsten Monate Oberst des Generalstabsdienstes Markus Koller.

(Schluss) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit