Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Offiziersausbildung - Aktuelle Berichte

Gebirgskampf: Kommandant im Gebirge

Aufklärungsspähtrupp im Gebirge.

In Österreich gelten 73 Prozent des Staatsgebietes als Berggebiet. Kenntnisse und Fertigkeiten für Einsätze in diesen Räumen sind daher für jeden Offizier unabhängig seiner Waffengattung von hoher Bedeutung.  Lesen Sie mehr

96 Fähnriche für den neuen 1. Jahrgang

96 Fähnriche für den neuen 1. Jahrgang.

Das diesjährige Aufnahmeverfahren für den Fachhochschul-Bachelorstudiengang Militärische Führung an der Theresianischen Militärakademie ist abgeschlossen.  Lesen Sie mehr

Fähnriche trainieren Kampf im verbauten Gebiet

Kampf im verbauten Gebiet.

Aufgabenstellungen in Städten und Ortschaften sind für die Soldaten des Österreichischen Bundesheeres sowohl bei Einsätzen im Inland als auch im Ausland sehr wahrscheinlich. Um die Soldaten auf die Besonderheiten der Einsatzführung im bebautem (urbanen) Gelände vorzubereiten, besteht seit 2011 am Truppenübungsplatz Allentsteig die "Urbane Trainingsanlage (UTA) Steinbach". Diese umfasst eine Fläche von ca. 100.000 Quadratmetern und besteht aus dem ...  Lesen Sie mehr

Zusammenarbeit mit Hubschraubern

Ein Pilot informiert über das richtige Verhalten.

Weite Strecken schnell zu überwinden - das ist der Zweck des Lufttransportes. Lufttransporte können für alle Soldaten erforderlich sein. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit Hubschraubern auch Teil der Führungsausbildung an der Militärakademie.  Lesen Sie mehr

Fähnriche im Assistenzeinsatz an Österreichs Grenzen

Fähnriche im Einsatz an der Grenze.

Seit 18. Mai standen auch 31 Fähnriche des Jahrganges "Dragonerregiment 7" im Assistenzeinsatz; eingesetzt bei den Miliz-Jägerkompanien als Zugs- oder Gruppenkommandanten. Die Fähnriche erhielten damit eine ausgezeichnete Möglichkeit, ihr erlerntes Wissen zur Anwendung zu bringen und Erfahrungen zu sammeln.  Lesen Sie mehr

Offizielle Namensgebung: Jahrgang "Freiherr Lenk von Wolfsberg"

Übergabe des Jahrgangswimpels.

Die Tradition der Namensgebung und der Verleihung von Jahrgangsabzeichen besteht an der Militärakademie seit 1966. Der Name, der stets aus der österreichischen Militärgeschichte stammt, wird durch die Angehörigen des Jahrganges selbst gewählt. Die damit verbundene Tat sowie die Eigenschaften und Tugenden des Namensgebers sollen für die Militärakademiker Ansporn zur Nachahmung sein. Die Angehörigen des jüngsten Jahrganges der Militärakademie ...  Lesen Sie mehr

Verteidigungsministerin Tanner besucht die Militärakademie

Verteidigungsministerin Tanner besucht die Militärakademie.

Am Freitag besuchte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt. Im Zuge des Besuches konnte sie sich ein Bild vom wohl außergewöhnlichsten Studium Österreichs machen.  Lesen Sie mehr

"Führen im Gefecht"

Der Zugskommandant erteilt Aufträge.

In der Führungsausbildung erlernen die angehenden Offiziere der Militärakademie die Grundlagen zur Führung eines Zuges - das sind 30 bis 40 Soldaten - im Gefecht. In dieser Ausbildung wird ihnen das nötige Fachwissen vermittelt, und sie erhalten die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Die Führungsausbildung besteht aus praktischen Ausbildungen, Übungen und Gefechtsschießen.  Lesen Sie mehr

Burgball 2020 an der Theresianischen Militärakademie

Einzug der Ehrengäste.

Wenn sich in der Militärakademie Lehrsäle in Tanzsäle verwandeln, Gänge zu Blumengärten werden und in Besprechungsräumen nicht Entscheidungen getroffen sondern Getränke ausgeschenkt werden, dann ist das der Burgball - das gesellschaftliche Ereignis im südlichen Niederösterreich und Höhepunkt der Ballsaison in Wiener Neustadt.  Lesen Sie mehr

Tag der Leutnante 2019

75 neue Leutnante für das Bundesheer.

30 Berufsoffiziere und 45 Milizoffiziere wurden am 28. September am Maria-Theresien-Platz der Militärakademie offiziell in das Bundesheer übernommen. Der Bundespräsident, die Führungsspitze des Österreichischen Bundesheeres, zahlreiche Ehren- und Festgäste aus Politik und öffentlichem Leben, das akkreditierte Attachékorps sowie Familienangehörige der neuen Leutnante kamen totz Regenwetters nach Wiener Neustadt um am Festakt teilzunehmen.  Lesen Sie mehr

  292 Artikel im Archiv

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit