Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Coronavirus: Allgemeine Fragen zur Miliz

24. März 2020 - 

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat die Bundesregierung beschlossen, auch Soldaten der Miliz aufzubieten.

Hier finden Sie Antworten zu allgemeinen Fragen rund um die Miliz

  1. Ich war bis vor kurzem Grundwehrdiener, bin jedoch nicht beordert. Kann ich dennoch eingezogen werden?

    Nein, es werden immer nur Milizsoldaten einberufen, die auch auch (befristet oder unbefristet) beordert sind.

  2. Ich war bis vor kurzem Grundwehrdiener / mein Grundwehrdienst liegt schon einige Jahre zurück und ich weiß nicht, ob ich beordert oder nicht beordert bin. Wer kann mir das sagen?

    Im Falle der Beorderung haben Sie vor dem Abrüsten oder zu einem späteren Zeitpunkt einen sogenannten Bereitstellungsschein bekommen, auf dem die Einheit, die Mobkennung und der Mobilmachungssammelort angeführt sind. Sollten Sie diesen nicht mehr finden - oder unsicher sein, ob Sie einen solchen bekommen haben - erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer ehemaligen Einheit (zB DfUO) oder beim Miliz Service Center des Kommando Streitkräfte, unter Bekanntgabe Ihres Namens, ihrer telefonischen Erreichbarkeit und Ihrer Sozialversicherungsnummer oder zumindest Ihres Geburtsdatums, ob Sie nicht vielleicht doch befristet oder unbefristet beordert sind. Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  3. Ich bin Milizsoldat - kann ich mich auch nach der jetzigen Aufbietung freiwillig zum Einsatz melden?

    Sie können - und SOLLEN - Sie sich sehr wohl freiwillig melden (Freiwillige Waffenübung) und werden auch einberufen, wenn ein Bedarf besteht und Sie geeignet sind. Kontaktieren Sie bei Interesse bitte das Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  4. Ich bin Milizsoldat - zu welchen Einsätzen kann ich mich freiwillig melden?

    Der Einsatz von freiwilligen Milizsoldaten/-innen ist bei deren Eignung und bestehendem Bedarf ausdrücklich erwünscht. Sie können sich derzeit freiwillig zu allen Einsätzen im Ausland und in Inland melden, einzige Ausnahme - um Vermischungen mit der geplanten Aufbietung zu vermeiden - ist, dass Sie sich derzeit nicht im/als Teil "Kräftepaket 3.200/Infanteristische Kräfte" des sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz COVID (sihpolAssE/COVID) melden können. Für andere Aufgaben - zB Verbindungsdienste, Stabspersonal (StbPers) - im Zusammenhang mit dem sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz COVID (sihpolAssE/COVID) können freiwillige Milizsoldaten/-innen sich aber sehr wohl melden. Kontaktieren Sie bei Interesse bitte das Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  5. Ich bin Milizsoldat und möchte zusätzliche Informationen zu einer bevorstehenden Einberufung. An wen kann ich mich wenden?

    An Ihren MobUO oder an das Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  6. Ich habe meinen Grundwehrdienst bereits abgeleistet und interessiere mich für eine Freiwilligenmeldung zur Miliz. Wo bekomme ich nähere Informationen?

    Eine Erstmeldung als Mannschaftssoldat sieht eine Verpflichtung von 30 Tagen vor. Für die Meldung als Unteroffizier oder Offizier gibt es andere Regelungen. Details dazu, sowie zu den Vorteilen als Milizsoldat, entnehmen Sie der Rubrik Miliz auf der Webseite www.bundesheer.at. Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  7. Ich bin kein Milizsoldat - kann ich mich trotzdem freiwillig zum Einsatz melden?

    Eine freiwillige Waffenübung ist nur dann möglich, wenn Sie den Grundwehrdienst abgeleistet haben und dann im Milizstand, also Milizsoldat, oder im sogenannten Reservestand sind. Wenn Sie dem sogenannten Reservestand angehören, können Sie auf Ihr Ansuchen hin wieder in den Milizstand wechseln (bei Eignung und Bedarf bzw. entsprechend der Altersgrenzen gem. § 10 des Wehrgesetzes). Sie werden dann in weiterer Folge unter der Voraussetzung beordert, dass Sie eine Freiwilligenmeldung zu Milizübungen abgeben. Kontaktieren Sie bei Interesse bitte das Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  8. Ich war einmal Milizsoldat (Mannschaftssoldat, Unteroffizier, Offizier) und möchte mich beordern lassen, um am kommenden Einsatz teilzunehmen. Geht das und an wen kann ich mich wenden?

    Danke für Ihre Bereitschaft. Bitte wenden Sie sich an das Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  9. Ich wurde von meinem Arbeitgeber gekündigt (befinde mich in Kurzarbeit) und möchte als Milizsoldat freiwillig an einem Einsatz teilnehmen. Geht das und an wen kann ich mich wenden?

    Danke für Ihre Bereitschaft. Bitte wenden Sie sich an das Miliz Service Center - E-Mail: milizservice@bmlv.gv.at bzw. +43(0)50201-991670.

  10. Ich habe keinen Grundwehrdienst absolviert - kann ich mich trotzdem freiwillig zum Einsatz melden?

    Nein, eine freiwillige Waffenübung ist nur dann möglich, wenn Sie den Grundwehrdienst abgeleistet haben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit