Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heeressportler holen WM-Titel im Schießen

17. September 2008 - 

Den WM-Titel im Mannschaftsbewerb sicherten sich Sportler des Bundesheeres bei der Sportschützen-Weltmeisterschaft des Internationalen Militärsportverbandes CISM in Schweden. Die Korporäle Michael Podolak und Florian Kammerlander sowie der ehemalige Heeres-Leistungssportler Thomas Farnik verbesserten dabei mit einem Trefferergebnis von 1.750 Ringen auch gleich den Weltrekord um zehn Ringe.

Erstmals Mannschafts-Gold

Der Erfolg in Schweden sorgte für den ersten österreichischen WM-Titel einer Mannschaft im Schießen. Pech hatte hingegen Korporal Podolak im Einzelschießen: Mit 588 Ringen verpasste er den Weltrekord (590) nur knapp.

An den Wettkämpfen der CISM-WM beteiligen sich rund 500 Sportler aus 41 Nationen.

Thomas Farnik und seine Heeres-Kollegen holten Gold im Mannschaftsbewerb. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Thomas Farnik und seine Heeres-Kollegen holten Gold im Mannschaftsbewerb.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit