Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sport im Bundesheer - Fotogalerien

Heeresmeisterschaften 2008: Der Riesentorlauf

von 4. bis 6. März 2008 fanden am Truppenübungsplatz Hochfilzen die Heeresmeisterschaften 2008 statt.

  [Fotostrecke ansehen]
Pünktlich um 10 Uhr wurde der Riesentorlauf gestartet. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Pünktlich um 10 Uhr wurde der Riesentorlauf gestartet.
Mit voller Motivation ging es los. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Mit voller Motivation ging es los.
Vizeleutnant Anton Hain geht ins Rennen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Vizeleutnant Anton Hain geht ins Rennen.
Um jeden Meter wird gekämpft. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Um jeden Meter wird gekämpft.
Dieser Teilnehmer hat die Ideallinie erwischt. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Dieser Teilnehmer hat die Ideallinie erwischt.
Vizeleutnant Christian Wippler gibt alles. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Vizeleutnant Christian Wippler gibt alles.
Vizeleutnant Günter Pachler. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Vizeleutnant Günter Pachler.
Vizeleutnant Erwin Jost. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Vizeleutnant Erwin Jost.
Jede Hundertstelsekunde zählt. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Jede Hundertstelsekunde zählt.
Optimale Körperhaltung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Optimale Körperhaltung.
Oberstabswachtmeister Jochen Pernkopf. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Oberstabswachtmeister Jochen Pernkopf.
Oberstabswachtmeister Norbert Grafenauer. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Oberstabswachtmeister Norbert Grafenauer.
Hauptmann Christian Hollerer. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Hauptmann Christian Hollerer.
Vizeleutnant Jörg Unterlass. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Vizeleutnant Jörg Unterlass.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit