Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Indien - Triumph für Premier Modi

erschienen in der Publikation "ISS AKTUELL"

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  81 Seiten (2.25 MB)

Abstract:

Wie schon vor einigen Jahren, widmet das Institut für Strategie und Sicherheitspolitik (ISS) der Landesverteidigungsakademie (LVAk) auch heuer eine eigene Ausgabe der Publikationsreihe "ISS-Aktuell" der politischen Entwicklung in Indien, rund um die vor wenigen Wochen stattgefundenen Wahlen. Obwohl in Europa allgemein weiterhin wenig beachtet, ist Indien mit einer Bevölkerung von über 1,3 Milliarden Einwohnern (2016) das zweitbevölkerungsreichste Land (nach der Volksrepublik China mit fast 1,4 Milliarden), ist mit einer Fläche von 3,3 Millionen Quadratkilometern das siebtgrößte Land der Erde und daher in jeder Weise eine bedeutende Macht. Die Bundesrepublik ist in 29 Bundesstaaten und sieben Unions-Territorien gegliedert. Auffallend ist die soziale Unausgewogenheit - knapp die Hälfte aller Einwohner (44%) hat weniger als einen US-Dollar pro Tag zur Verfügung. Die Ernährungssituation ist kritisch; vor allem in ländlichen Gebieten ist der Anteil der Armen besonders hoch. Rund ein Drittel der Bevölkerung leben in den Städten, von denen Mombai (Bombay) mit über 28 Millionen Einwohnern, Delhi mit rund 11 Millionen und Bangalore mit 8,5 Millionen mehr Einwohner zählen als Österreich. Rund ein Drittel der Bevölkerung ist jünger als 15 Jahre. Unter den Kindern ist der Anteil der Burschen (1000 Jungen auf nur 919 Mädchen bei den unter sechs Jährigen) noch höher als in der Gesamtbevölkerung (auf 1000 Männer kommen 943 Frauen). Schreckensnachrichten von Vergewaltigungen und Morden sorgen zeitweise auch in Europa für Aufsehen. Trotz der in der Verfassung von 1950 festgeschriebenen Religionsfreiheit prägt weiter das traditionelle Kastensystem das Land. Etwa vier Fünftel (2011: 79,8 %) sind Hindus, gefolgt von 14,2 % Muslimen, 2,3 % Christen, 1,7 % Sikhs und 0,7 % Buddhisten.

Gleichzeitig markiert Indien eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt und gehört inzwischen zur Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20). Die Palette der Exporte reicht von Rohstoffen bis zu Hochtechnologie - Bangalore im südlichen Dekkan-Hochland gilt als das "Silicon Valley Indiens".

Außenpolitisch war Indien während des "Kalten Krieges" eine Leitmacht der Blockfreien, schwenkte aber nach 1990 immer stärker auf eine pro-amerikanische Linie ein. Als Nuklearmacht (1974 führte Indien den ersten Kernwaffentest durch) reflektiert auch Indien auf einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Gleichzeitig bestehen Konflikte mit den Nachbarstaaten, vor allem über das Fürstentum Jammu und Kaschmir, das auch von Pakistan beansprucht wird.

Militärisch verfügt Indien mit 1,3 Millionen Soldaten (und weiteren 0,8 Millionen Reservisten und 1,1 Millionen in paramilitärischen Verbänden) über eine der stärkten Armeen der Welt - die indische Marine ist schon seit Jahren größer als die britische Royal Navy. Weltweit bedeutsam ist das seit den 1950er Jahren starke Engagement Indiens in den Friedensoperationen der UNO. Alles dies sind Gründe, sich näher mit der Entwicklung in Indien zu beschäftigen. Univ.-Prof. Dr. Heinz Nissel ist für die Erstellung dieses Überblicks über Indien nach den Wahlen von 2019 zu danken, ebenso wie Hofrat Dr. Gunther Hauser, Oberst des höheren militärfachlichen Dienstes Dr. Herwig Jedlaucnik sowie Revident Bernhard Dohr, BSc, für die Mitarbeit bei der Redaktion.

Im Namen des ISS darf ich Ihnen eine spannende Lektüre wünschen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit